In seiner 500- Seiten- Dissertation hat sich NSU-Filmemacher Rainer Fromm ausgiebig mit der Frage beschäftigt, warum denn neonazistische Terrorzellen so kurzlebig waren, im Vergleich zur RAF der Linksextremisten, die 25 Jahre bestanden habe.

fromm buch

Zunächst muss man das Ganze einschränken: Laut Fromm war die WSG Inland keine Terrorgruppe, und den äusserst langlebigen „NSU“ kannte Fromm damals noch nicht. Der soll von 2001 bis 2011 existiert haben, und zwar bestehend aus denselben Personen: 2 Uwes, 1 Beate, und das als Trio. So stellt Fromm das auch heutzutage im TV dar, zur grossen Belustigung derer, die sich die Dokus anschauen wie andere Leute die Heute-Show. Nett gemacht, aber kompletter Blödsinn. Lustig jedoch durchaus.

Allerdings stimmt die These auch nicht bei der RAF, denn deren Protagonisten von 1970/72 waren allesamt 1977 tot oder in Haft, von den „3. RAF-Generationen“ hat jeder schon mal gehört, die handelnden Personen unter dem Label „RAF“ waren stets andere, und selbst innerhalb 1 Generation der RAF gab es verschiedene „Zellen“, die mehr oder weniger unabhängig voneinander operierten. Ein langes Leben hatten sie alle nicht. Nach 2-4 Jahren waren sie gefunden und verhaftet. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel… vor Allem bei mutmasslichen Spitzeln war Langlebigkeit in Freiheit zu beobachten.

Den Total-Fake „3. Generation“ mit 10 unaufgeklärten Morden muss man sich betrachten wie die „Heute-Show“: Nette Geschichten ohne reale Grundlage. „Heimatschutz“ ist die Analogie zu „Der Baader-Meinhof-Komplex“: Gut gemachte Nichtaufklärung.

Die Propaganda-Vorlage für den NSU ist die RAF Generation 3, bis ins Detail stimmen die Fakes überein, sogar bei der Anzahl der Morde… und den Protagonisten der „Aufklärung“. Staatliche Desinformanten schreiben die Geschichte auf, aus der Perspektive des Tiefen Staates… und erschaffen so „die Lügen, auf die man sich geeinigt habe, denn genau das sei Geschichtsschreibung“ (soll auf Napoleon I zurückgehen).

.

Warum zerbrechen neonazistische UND linksextreme Terrorzellen so schnell? Weil sie verraten werden, weil die Fahnder Tipps bekommen, und zwar von Innen, aus den Terroristischen Vereinigungen selbst. In der RAF gab es V-Leute, auch Bommi Baumann vom „2. Juni“ beklagte sich später, der Verfassungsschutz habe immer Bescheid gewusst, man wüsste aus heutiger Sicht gar nicht mehr, wem man da eigentlich -selbst unwissend- zu Diensten war:

Wenn die Anschlagsziele 1977 (Personen wie Buback und Schleyer) bekannt waren, was auch Ridder (Ex-BfV) schreibt, und die Morde dennoch gelingen, was heisst das? Lihop, lasst es geschehen, aber wer entschied das? Wüsste auch Prof. Buback gerne, oder Familen Ponto und Schleyer… wer da entschieden hatte, die Dinge einfach laufen zu lassen.

Fromm benennt in seinem Buch über Rechten Terror durchaus V-Leute, an 16 Stellen:

ho11-1

auch Anwalt von PLO-Mann Willi Pohl, der Schöttler. Immer dieselben Personen…

.

noch 2 V-Leute: Mindestens. Gottwald und Weinmann (Friedhelm Busse…Südtirol, WSG-Förderkreis, Schiesserei 1981 in München, 2 Tote, Uhl und Wolfgram, eher Doppelmord als Schiesserei, fragwürdige Rolle des Peter Hamberger)

ho11-2

Behle natürlich, und wie wir wissen, Fraas ebenso:

ho11-3

.

Hier ein echter Lacher: PLO-Lieferant Albrecht, ohne Wissen des BND?

albrecht

ho11-4

Seit 1970 Stasi, seit (spätestens) Mitte der 1970er BND, das ist Udo Albrecht… weiss Fromm das nicht, nur weil Chaussy auch Null Ahnung hat?

Pohl = Voss wurde laut eigenen Angaben erst 1975 zum CIA-Agenten Ganymed, das kann stimmen, muss aber nicht:

ho11-5

.

Hier warten wir auf den Oktoberfest-Blog:

ho11-6

Ist sie tatsächlich nicht verifizierbar?

ho11-7

Da hätten wir Hegewald. Was ist mit Heckmann?

Warum sind also (laut Fromm) rechtsterroristische Gruppierungen so kurzlebig?

ho11-8

– zu doof, kein Unterstützerumfeld, nur linksextreme Geisteswissenschaftler sind gute Terroristen.

Man fragt sich, ob Fromm diesen Stuss wirklich glaubt?

Lesen Sie es selbst!

ho11-9

.

Dazu hätten wir gern Aussagen von denen, die dabei waren.

Meine These ist: Rechte wie Linke Terrorgruppen zerbrachen, sobald sie es sollten, weil ihre Existenz nicht mehr sinnvoll (für die Geheimdienste) war, oder weil sie „den Bogen überspannt hatten“.

Dies setzt jedoch voraus, dass die Terrorgruppen bekannt und auffindbar waren, und das waren sie durch V-Leute in ihren Reihen.

Auffindbar nicht durch „Handys“, die gab es noch nicht. Handys spielten erst eine Rolle, als Uwe Böhnhardt am 26.1.1998 „untertauchte“ und bis 17. März 1998 ganze 123 Anrufe mit seinem eigenen Handy tätigte, die selbstverständlich geortet und aufgezeichnet wurden:

Man sagte auch Böhnhardt energisch Bescheid, dass der Trottel aufhören solle, sein Handy weiter zu benutzen. Am 17.März 1998 hatte der es endlich geschnallt. Nach 123 “Fluchtbenutzungen”. Hätte schiefgehen müssen, ging aber gut.

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/01/22/die-idee-v-mann-terror-untergrundzelle-stammt-vom-bka/

.

Mir schwant, Fromm ist deshalb der NSU-Idiotie verfallen, weil er schon zu Zeiten seiner Dissertation Mitte der 1990er die mögliche Existenz von gesteuertem Terrorismus unter den Augen des Staates nicht zu erkennen imstande war. Da ist Bommi Baumann eindeutig dem Fromm um Ewigkeiten voraus. Die damalige Blindheit verplflichtet -aus reiner Selbstachtung- auch heute noch zu medialen Märchenstunden, wenn es um den NSU geht.

Irgendwie schon tragisch, oder nicht? Aber sehr sehr nützliche Propaganda, in jedem Fall. Ob er dafür auch Preise bekommen wird die Stefan Aust für seine Märchenbücher?

.

Wer den Begriff „NSU-Idiotie“ nicht kennt:

http://die-anmerkung.blogspot.com/2014/12/ist-journalist-der-nsu-idiotie-erkrankt.html

Sie sollten den Begriff als „Terroridiotie“ verstehen, und die grassiert in weiten Teilen der BRD. Eine sehr weit verbreitete journalistische Berufskrankheit.

chaussy

So sieht das Endstadium aus.

.

Some content on this page was disabled on 22/10/2016 as a result of a DMCA takedown notice from Pixeldost Images. You can learn more about the DMCA here:

https://en.support.wordpress.com/copyright-and-the-dmca/

Advertisements