Schlagwörter

Die Alpen-Prawda berichtet vom uralten Konflikt zwischen Muslimen: Schiiten versus Sunniten. So alt wie der Islam selbst. Gemetzel immer wieder seit weit über 1000 Jahren.

sz

http://www.sueddeutsche.de/politik/mittlerer-osten-meine-bombe-deine-bombe-1.2479664

Die Konkurrenz zwischen den sunnitischen Golfstaaten unter saudischer Führung und dem schiitischen Iran wird immer aggressiver – und sie stellt US-Präsident Barack Obama vor ein kaum lösbares Problem: Wie lässt sich ein Wettlauf um die Atombombe verhindern?

Dargestellt wird in der SZ, die Anreicherung von Uran sei nicht ausdrücklich legal, doch tatsächlich hätte ein Blick in den Atomwaffensperrvertrag geholfen, den auch der Iran unterzeichnet hat. Anreicherung und Wiederaufbereitung sind ausdrücklich legal.

Das Besondere an den Sanktionen gegen den Iran ist folglich, dass sie wegen legaler Aktivitäten verhängt wurden, aufgrund von blossen Verdächtigungen.

Das erfährt der werte BRD-Trottel jedoch nicht, der die SZ-Prawda liest. Er erfährt auch nichts von Staatsmorden Israels gegen iranische Forscher, und er erfährt erst Recht nicht, dass ausgerechnet Israel kein Unterzeichner des Atomwaffensperrvertrages ist, Kontrollen strikt verweigert, und sich auch nicht dem Internationalen Strafgerichtshof unterwirft.

Wer der wahre Schurkenstaat ist, das dürfte somit klar sein: Der der deutsche Staatsräson ist.

Die Golfstaaten haben den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet und setzen sich für eine nuklearwaffenfreie Zone im Nahen Osten ein, was auf Israels Arsenal zielt. Saudi-Arabien hat aber Pakistans Atomwaffenprogramm zu erheblichen Teilen mitfinanziert – verbunden mit der Erwartung, nötigenfalls von dort Atomtechnologie, wenn nicht gar funktionsfähige Sprengköpfe zu erhalten.

Sieh mal einer an…

Wenn Iran trotz Atomvertrag weiter anreichern und an seinem Nuklearprogramm forschen darf, dann können wir das auch.

Nackte Erpressung:

Der Atomwaffensperrvertrag oder Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVK bzw. englisch Treaty on the Non-Proliferation of Nuclear Weapons, kurz Non-Proliferation Treaty oder NPT) ist ein internationaler Vertrag, der das Verbot der Verbreitung und die Verpflichtung zur Abrüstung von Kernwaffen sowie das Recht auf die „friedliche Nutzung“ der Kernenergie zum Gegenstand hat.

Der Atomwaffensperrvertrag wurde von den fünf Atommächten Russland, USA, Frankreich, Volksrepublik China undGroßbritannien initiiert und mittlerweile (2015) von 191 Staaten unterzeichnet bzw. akzessiert. Nur vier Nationen sind nicht Mitglied des Atomwaffensperrvertrags: Indien, Israel, Pakistan und Südsudan.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atomwaffensperrvertrag

Ein ständig von Israel und den USA bedrohter Staat, und das ist der Iran, sollte mal mit Putin reden. Da müsste ein russischer Nuklearstützpunkt samt Raketen doch machbar sein?

Obama und die sunnitisch/wahabitischen Koranbehinderten aus den Handabhacker- und Steinigerstaaten am Golf würden sich sicher sehr freuen.

moegliches-wettruesten-mittleren-osten

Wer bitte rüstet massiv auf?

Der Iran?

Komisch, da fehlen ja die Atomanlagen und Atombombenmächte Pakistan und Israel.

Wer bitte soll hier verarscht werden?

Advertisements