Schlagwörter

,

Das staatliche Propagandafernsehen entlarvt sich zuweilen selbst am Besten:

Zu peinlich für das Hauptprogramm lief das Gesülze nur auf ZDF Info, lies: ZDF Desinfo, der Rest ist orwellsches Neusprech…

Siehe auch:

NSU: LETZTER AUSWEG RINDERWAHN

Von Die Anmerkung

Grossartig über Tage beworben, bei DIE WELT etc. pp, war es ein sehr sehr tragikomisches Machwerk, das viel über die Autoren verrät, aber wenig „Innenansichten“ über den „NSU“.

killernazis

BLÖD ist wie immer Nichts zu niveaulos.

Wilde Spekulationen, meint „PZhautnah“, die regelmässig aus dem NSU-Prozess twittert:

wildepz

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-politik-wirtschaft_artikel,-Wilde-Spekulationen-_arid,1137248.html

Der beste aller Terrorholger meint:

holgi

http://www.swr.de/blog/terrorismus/2015/06/03/warum-so-kompliziert-zdf-doku-beendet-den-nsu-prozess/

Eine besonders wichtige Erkenntnis:

Sicher: Viele Zusammenhänge rund um den “NSU” scheinen inzwischen naheliegend, Teile der Anklage kann man nach dem bisherigen Gang des Verfahrens als halbwegs wasserdicht bezeichnen, zum Beispiel die Brandstiftung in Zwickau.

Ist das nicht schräg?

Im günstigsten Fall wird Zschäpe von Morden und Bomben-Mittäterschaften freigesprochen, aus Mangel an Beweisen, und bekommt eine Haftstrafe wegen Brandstiftung mit Menschengefährdung (1 Fall, Oma Erber).

3 sind angeklagt, aber die knarrende Treppe wird die 2 Handwerker aus dem Rennen nehmen. Bleibt Oma E.

Zschäpe würde wegen Brandstiftung verurteilt, obwohl sie gar nicht in Zwickau war am 4.11.2011, und geklingelt bei Oma Erber hat, nach eigener Aussage, nicht Zschäpe, sondern der Handwerker Rene Kaul.

Die Katzenfrau:

susan_eminger_subjektivportraet_morphing_25_fram

Das Phantombild sieht sehr stark nach Susann Eminger aus…

Und die Kinderporno-Inhalte auf EDV 01, die da in der Fromms-Doku präsentiert wurden, die sind eher keine:

kipo1 kipo2 kipo3 kipo4 kipo5 kipo6

13-16 Jahre alt, mit Slip bekleidet, und „sehr schlechte Qualität“ ?

Sind das Handyfotos von Büchern?

Die Nachbarin Heike Kuhn könnte damit etwas zu tun haben:

An diesem Punkt der Zeugenbefragung zeigt die 46-Jährige Nerven. Sie erklärte, dass sie derzeit „anderes im Kopf habe“. „Was denn“, will die Anwältin wissen und aus der Zeugin bricht es unter Tränen heraus: „Vor kurzem ist mein Vati gestorben, meine Tochter wurde sexuell missbraucht.“ Jetzt sei Schluss. Sie interessiere sich für das alles nicht mehr.

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Zeugin-im-NSU-Prozess-Ich-muss-noch-zum-Geburtstag-meiner-Tochter-377388357

@Anmerkung hatte das überprüft: Bücher bei Amazon wurden auf dem „Zschäpe“-PC in Zwickau recherchiert:

* Als da wären u.a.:

Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigen Scheißjugend
Schloß aus Glas
Sie haben mich verkauft – eine wahre Geschichte
Nur noch einmal: Als Drogenkurierin im härtesten Frauengefängnis Brasiliens
Und plötzlich gehörst du ihm: Gefangen im Netz eines Loverboys
… doch helfen mußte ich mir selbst: Opfer eines sadistischen Ehepaares. Doch niemand glaubt ihr.
Nicht ohne meine Schwestern: Gefangen und mißbraucht in einer Sekte
Lockruf Saudia: meine Erlebnisse im Hostessencamp
Chatroom-Falle
Schwestermutter: Ich bin ein Inzestkind
Ich war erst 13: Die wahre Geschichte von Lon
Noch einmal meine Mutter sehen: Vom eigenen Vater in die Sklaverei verkauft
Hinter goldenen Gittern: Ich wurde im Harem geboren
Bei lebendigem Leib Vater unser in der Hölle: Durch Inzest und den Mißbrauch in einer satanistischen Sekte zerbrach
Angelas Seele
Gute Nacht Zuckerpüppchen
Wäre ich doch ein Junge geworden: Erfahrungen eines Mißbrauchsopfers
Grausam: Eine böse Mutter – der Überlebenskampf ihrer Tochter – Ein Familiengeheimnis – rettende Hilfe aus dem Jenseits

**
Ausgeliefert: wie ich die Hölle meiner Kindheit überlebte

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/174/edv-seiten-internet-verl-hlingsstrasse?page=7&scrollTo=5947#ixzz3c43hEOnk

Das ist nicht „Zschäpe sammelte Kinderpornos“. Und Inside NSU ist es auch nicht.

Dümmste NSU-Doku bislang. Glückwunsch. Schwierig, den eigenen Schwachsinn noch zu toppen. 

Aber es ist gelungen…