Schlagwörter

, , ,

Man kann Andreas von Bülow glauben…

… oder eben nicht.

Auch Schmidt-Eenboom braucht man nicht zu glauben:

se-bild ciaEs ist allerdings dumm, Beiden nicht zu glauben, das ist dazu meine Meinung.

… so weiss der Biograph des Pressezaren, Michael Jürgs, zu berichten. Springers rechte Hand, Claus-Dieter Nagel, gestand Jürgs, daß es einen direkten Draht zum BND gegeben habe. Doch dieser direkte Draht war nur ein Faden in einem dicht gesponnenen Netz.

Germany made by USA stimmt viel mehr als weithin bekannt.

Wurde die BILD-Zeitung von der CIA gegründet?

Nicht nur das, der Springerverlag ist Teil der Atlantikbruecke, Teil der imperialen Meinungsmache und Gehirnwaesche wie der STERN etc es auch immer war.  Henri Nannen stand auch auf der langen Liste des BND… nach ihm ist eine CIA?-Journalistenschule benannt…

Stern investigativ, das ist immer und ausnahmslos NATO, USA, CIA: Der Dschihadist: Eine Bildergeschichte

Total vom BND unterwandert, dieser ganze Moloch, Stern und Springerpresse:

In dem auf größere Seriosität bedachten BILD-Pendant Die Welt und ihrer Schwesterzeitung Welt am Sonntag (WamS) gehörten Formulierungen wie »aus Nato-Geheimdienstkreisen verlautete« zu den stehenden Wendungen. Und oft genug artikulierte das Blatt die Interessen des BND, wurde Franz Josef Strauß beispielsweise Raum gegeben, um »eine BND-Breitseite« gegen den sozialdemokratischen Kanzleramtsminister Horst Ehmke abzufeuem. Das mag auch damit zu tun haben, daß der BND 1970 gleich neun Verbindungen in die beiden Blätter auflisten konnte, darunter zwei erstrangige.

Bei diesen handelte es sich um die politischen Welt-Redakteure Wtlfried Hertz-Eichenrode (HERMELIN), geführt von KLAIS, und Nils von der Heyde (HEINE), geführt von BOGENER Als »Soldschreiber des BND« war von der Heyde auch dem MfS bekannt.

Buback-Alarm!

https://de.wikipedia.org/wiki/Nils_von_der_Heyde

2011 machte er öffentlich, dass der damalige Leiter des Hamburger Verfassungschutzamtes, sein Freund Christian Lochte, ihm zwei Tage nach dem Mord an Siegfried Buback vertraulich Informationen zur Täterschaft mitgeteilt habe. „Geballert hat die Sola“, habe dieser am Telefon gesagt.[2] „Sola“ war der Deckname von Verena Becker. Außerdem habe Lochte ihm später gesagt, das bis heute nicht geklärte Attentat auf Alfred Herrhausen sei nicht von der RAF verübt worden. Von der Heyde wurde am 11. August 2011 dazu als Zeuge im Prozess gegen Becker vernommen.[3]

Wer diesen Blog kennt weiss, dass unserer Meinung nach Verena Becker seit spaetetstens eine Agentin des BND war, und nicht des BfV. Sie wurde freigepresst, Lorenz-Entfuehrung, und schloss sich dann im Jemen sofort der RAF an. Wir meinen, auftragsgemaess. Daher ist die BND/BfV-Begruendung ihrer Rekord-Begnadigung auch noch bis 2043 gesperrt…

Das beruehmte Video dazu von Bommi Baumann ist hier:

Das sind 40 Minuten, in denen volle Konzentration gefragt ist, hören Sie genau zu, wie das damals lief, und erkennen Sie die Muster, die seither immer wieder auftauchten, zwar abgewandelt in den Details, andere Täter, ob Linksextreme Agents provocateurs damals in Berlin, ob V-Muslime aka “Sauerlandbomber” oder “V-Nazis vom NSU”, aber immer dieselben Grundmuster sind klar erkennbar: Unterwanderung durch V-Leute, Bewaffnung durch V-Leute, “Begleitung” durch den Staat, der jedoch eher beobachtend bzw. unterstützend agiert, während im Hintergrund ein weiterer, ein unsichtbarer “Player” agiert: Geheimdienste befreundeter Staaten. Klandestine Netzwerke der NATO. Letztlich landet man bei

Gladio.  

https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/21/hintergrundinfos-gesteuerter-terrorismus-in-deutschland-teil-1/

Und was ist der Sinn der Medienlenkung durch BND und BfV?

  • Aktuell:Die Steuerung der Meinung, die Verteidigung der Deutungshoheit fuer das Imperium.
  • Laengerfristig: Die Geschichtsklitterung durch Maerchenbuecher.

Ein nettes Beispiel ist das hier:

maerchenbuchhttp://www.amazon.de/T%C3%B6dliche-Fehler-Versagen-Geheimdiensten-September/dp/3351025645

Schrott ab 0.01 Euro zu haben. Analogie: Heimatschutz… Auch dort brennt garantiert nichts an…

Ende Teil 3

Advertisements