Schlagwörter

, , ,

Unendlich viel dummes Zeug ist geschrieben worden zu GLADIO, dem italienischen, dort auch ab 1990 recht gut richterlich und parlamentarisch erforschten Zweig des STAY BEHIND-Systems, das es in jedem Europ. Land gab, sogar in der neutralen Schweiz.

fbvDibxEbyToXp6iBW3DNATO-Geheimarmeen waren das also schonmal nicht. Armeen sowieso nicht, sondern kleine Gruppen, 80 bis 120 Mann in der BRD, die vom Militaergeheimdienst der jeweiligen Staaten gefuehrt wurden, allerdings nicht in der BRD, wo die US-Gruendung BND den Auftraggeber-Job nach 1955 von den USA uebernahm. Und eben nicht der MAD, der 3. Geheimdienst der BRD, fuer das Militaer zustaendig.

Die Belege im Ganser-Buch fuer den BRD-Zweig sind offensichtlich grobe Fehlinformationen, wie man leicht erkennen kann, hier:

Der Bund Deutscher Jugend wurde am 23. Juni 1950 in Frankfurt am Main. Gründer und Chefdenker, später auch Vorsitzender des BDJ war Paul Lüth. Im April 1951 wurde der Technische Dienst als geheime Untersektion des BDJ auf der programmatischen Basis der Partisanenschriften von Paul Lüth mit dem Ziel gegründet, eine bewaffnete Widerstandsbewegung gegen den „Bolschewismus“ aufzubauen.

Der Hintergrund seiner Gründung ist, dass Geheimdienste der USA in den ersten Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges in Deutschland und Osteuropa Einheiten aufzustellen suchten, die nach dem Ausbruch eines atomaren Krieges mit der Sowjetunion eine amerikanische Machtübernahme in Osteuropa und der UdSSR unterstützen sollten (siehe Gladio). Die amerikanischen Geheimdienste CIC und CIA nutzten den BDJ als Möglichkeit eines verdeckten Guerilla-Trainings. Viele der Angehörigen des BDJ waren Veteranen der Wehrmacht oder der Waffen-SS

http://operation-gladio.net/de/bund-deutscher-jugend-technischer-dienst-bdj-td

Gab es 1950 einen BND? Nein.

War die BRD 1950 in der NATO? Nein, erst ab 1955.

Was hat der TD der CIA mit dem Stay behind-Netzwerk des BND zu tun, dass bis 1969 existierte (Machtwechsel in Bonn von CDU/CSU zur SPD/FDP unter Willy Brandt) ? Wenig…

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/03/18/gladio-gab-es-auch-aus-dem-osten-oder-nur-als-trugspur-wie-im-westen/

Es sollte bekannt sein, dass Horst Ehmke, damals als Kanzleramtsminister auch Chef der Geheimdienste, 1970 den Abbau dieser Truppe anordnete, und es sollte ebenfalls bekannt sein, dass es ab 1966 einen halbprivaten Unions-Geheimdienst mit dem BND gab, in den auch Grossspenden deutscher Konzerne einflossen, angeworben teils von Franz Josef Strauss hoechstselbst.

siehe auch:  http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/01/05/gab-es-einen-bnd-csu-gladio-arm-eine-halbstaatliche-rechte-stay-behind-terrororganisation-teil-3/

und hier:

Der geheime Nachrichtendienst von CDU und CSU im Kalten Krieg

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/05/20/der-geheime-nachrichtendienst-von-cdu-und-csu-im-kalten-krieg/

Und man muss diese losen Enden verbinden mit den Bomben, die man fand, detonierte Bomben, und rechtzeitig gefundene Bomben, und der RAF zuschrieb, auch im RAF-Prozess in Stammheim ab 1975.

https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/07/05/strategie-der-spannung-aufstandsbekampfung-nach-nato-vorgabe/

Buchstabe j ist hier gemeint

Baader hat die Urheberschaft also abgestritten. Wer kommt denn noch infrage, Udo Schulze?

udo20.

udo21.

udo22.

udo23War das die Truppe, die man „Gladio“ nennt, oder war das der Unions-Geheimdienst in Kooperation mit dem BND nach 1966?

War dass jenes halbstaatliche Terrorkonzept des BKA-Vizepraesidenten Dr. Kollmar, um staatliche V-Terrorzellen an die echten (Stasi-gelenkten) RAF-Terroristen heranzuspielen? Oder ging es nur um die Zustimmung der Bevoelkerung zur Errichtung des Tiefen Staates in der BRD, der die Grundrechte unterwandert, sie abschafft, sie unwirksam macht? Sollte der Spitzel- und Überwachunsstaat geschaffen werden, der einher geht mit dem Gesinnungsstaat?

Lohnt sich, darueber nachzudenken. Warum sind all diese Akten bis 2040 oder 2063 gesperrt? Weil die BRD Schweinereien der „Freunde“ nicht aufdecken darf vor Gericht, wie Foschepoth vermutet? Oder weil man die Schweine im Sicherheitsapparat der BRD selbst suchen muss?

Ist es wirklich NATO, oder ist es transatlantisch-israelisch? Mal Frau Knobloch fragen…  http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/charlotte-knobloch-keine-lust-zur-aufklaerung-des-oktoberfestattentats/

und  http://oktoberfest.arbeitskreis-n.su/knobloch-die-zweite-versoehnen-statt-vertuschen/

Otto Schily, ehemaliger RAF-Anwalt und ehemaliger BMI, sieht das wie Ströbele: Man habe der RAF Bomben und Anderes untergeschoben, und man muss sich daher dringend mal fragen, von wem diese Bomben wirklich kamen… Keupstrasse ist überall

KeupstrIstUeberall_kleinHeutzutage schiebt man Bomben auch gerne mal NSU-Terrorphantomen zu… aber die linke Dummheit ist unendlich. Dem Tiefen Staat hilft sie hingegen umso sehr.

Wer legte in wessen Auftrag die vergessenen Bomben? Karl-Heinz Hoffmann behauptet (erwartungsgemaess…), er sei es nicht gewesen.

Ein sehr guter Beitrag dazu: Bremer Bahnhofsbombe 1974:

bomben vergessenehttp://rutube.ru/video/24966f95ccc10b1994774a2a23f3ddd7/

Der Verfassungsschutz war es?

bomben vergessen 2wer zuerst an das Celler Loch denkt, der hat verloren

http://rutube.ru/video/24966f95ccc10b1994774a2a23f3ddd7/

Nicht die RAF, da stimmt ein Verfassungsschuetzer im Film zu. Das BKA hatte einen gefaelschten Bekenner-Beweis? Machte das BKA in Staatsschutz? Wie beim NSU und wie beim Oktoberfestanschlag?

Wer denn dann? Gladio? Nicht praezise genug, bei Weitem nicht!

Wer Gladio sagt will vereinfachen, will verdummen. Es geht wesentlich genauer…

Ende Teil 3

Advertisements