Thomas „Küche“ (war Koch) Dienel kommt vor, Tino Brandt kommt vor, Piatto Szczepanski kommt vor, Mirko Hesse, Toni Stadler, aber die „Südafrika-Reisenden“ fehlen… hat das damit zu tun, dass die dort beim Nordbruch waren?

da3

Es fehlen die Südafrika-Reisenden Andre Kapke, Mario Brehme, und offen bleibt, warum Nordbruch sehr ausführlich die Lockspitzel beschreibt, in seinem 2003 erschienenen Buch, jedoch den THS, Kameradschaft Jena und den dortigen „NS-Untergrund“ weglässt.

The dark ages – die dunklen Jahre. Anmerkungen zum Aufenthalt der Uwes 1999-2003, Teil 2

Den Nordbruch sollte man unbedingt einmal vorladen. Der weiss was. Auch zu Fehmarn befragen, spasseshalber, denn dort war er laut einer Zeugenaussage im Sommer 2011.

Frau Heesch erkannte „Nordbruch“ ebenfalls, auch nicht als Zeugin vorgeladen.

anklicken zum Vergrössern

Oder war Yvonne Lemke nur eine interessierte ehemalige Küstenwache und Tatort-Requisiteuse, die „mal nach den Rechten schauen wollte?“

http://arbeitskreis-n.su/blog/2014/09/30/wer-ist-yvonne-lemke-das-bfv-auf-fehmarn-2011/

Spass muss sein.

Zurück zu Nordbruchs Buch:

da1Dort steht Interessantes drin, aber sehr sehr lückenhaft… muss nachgearbeitet werden.

da4Das ist auch 2015 noch so ähnlich… ganz sicher sogar.

da5.

da6Was hat denn Tino Brandt so erzählt, 1999, als er noch nicht aufgeflogen war, in Südafrika? Was war mit dem Chemnitzer Untergrund? Was war mit Kapke? Brehme? Wohlleben?

brandt 1999quelle: „Zuerst“

Wo waren eigentlich die Uwes? Niemals dort? Wozu dann 1998 Reisepässe besorgt? Warum fehlt die Aussage im Mundlos-Burkhardt-Pass, ob es darin Visastempel gab,  ja oder nein,  im LKA Stuttgart-Gutachten zu diesem Pass? Wo ist Böhnhardts angeblich verbrannter Chemnitzer Fiedler-Pass?

Ich glaube ja, man verarscht uns da ganz kräftig, und der Nordbruch könnte das aufklären… wenn er denn wollte, oder müsste…

da7Hilfskomitee Südliches Afrika… noch so ein Honigtopf?

Die Schlussfolgerung ist jedenfalls richtig:

da8

So ist es: Ohne staatliche Anstifter sehr wenig Terror. Ob das nur für Rechtsterror gilt, oder gleichermassen aber auch für Linksterror, das ist offen.

Vermuten darf man jedoch, dass es immer gilt. Auch bei Islamterror.

http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/01/29/die-gescheiterten-bombenbauversuche-der-islamisten-zwischen-2006-und-2012/

Sehr gutes Buch, bitte mal updaten! Die Lücken schliessen… Thorsten Heise befragen… Tonbandmitschnitte etc pp. Journalisten, die Gedenkmärsche anmeldeten, damit sie dann filmen durften…

Es ist noch so viel staatlicher Dreck zu leaken…

Advertisements