4 Stunden Jahresrückblick 2015 bei Nuoviso, Motto 1: Halbwissen ist Trumpf, Nichts Wissen macht auch nichts, und es ist, Motto 2: Sowieso alles nur gemachter Terror.  Sehr voraussagbar, was da kommen würde.

Dass man auch Terror nutzen kann, den man nicht selber gemacht hat, das muesste denen vielleicht mal jemand sagen…

Themen der Sendung:

5:10 Pegida und Mahnwachenbewegung
19:20 Anschlag auf Charlie Hebdo
38:20 German Wings Absturz
1:57:57 Sound of Mainstream (Song by Hagen Grell)
Musikvideo: http://youtube.com/watch?v=5FNJuMqnbq8
2:42:17 Flüchtlingskrise
2:55:10 Putin vs ISIS
3:20:40 Türkei schießt russischen Jet ab
3:25:30 Terror in Paris – das europäische 9/11?
3:37:20 Xavier Naidoo for ESC! Nein doch nich!
3:51:35 Klimakonferenz

https://kulturstudio.wordpress.com/2016/01/04/der-alternative-jahresrueckblick-mit-robert-stein-wolfgang-eggert-frank-hoefer-michael-grawe-und-hagen-grell/

Ein Highlight gab es dann aber doch: Wolfgang Eggert erklärt den gladio-hebräisch-zionistischen Schauspieler-NSU-Naziterror:

– welche NSU-Morde sind denn bewiesen?
– welche Juden haben rechtsterroristische Anschläge begangen?
– wurde Aldo Moro von V-Leuten in den Roten Brigaden umgebracht, und waren das jetzt Gladio-CIA-Leute, Rechtsextreme, oder Juden/Zionisten/Hebräer?
– meint er gar Bologna 1980, mehr als 80 Tote, oder meint er München 1980, 13 Tote?

Wolfgang Eggert in Hochform. Autsch 🙂

Wenn das die Ansprueche der neuen alternativen Medien sein sollen, und da meine ich ausdruecklich mindestens 80 % des 4 Stunden-Geschwafels, dann gute Nacht: Besser dann doch weiterhin BILD und SPIEGEL lesen… Frank Höfer sollte sich um interessante Interviewpartner kuemmern, so wie das Kulturstudio das sehr oft getan hat, und so wie Jebsen das macht. Nur ausgewogener, nicht immer nur linke Gespraechspartner wie beim Ken FM… mal den Fefe einladen, oder den Danisch!

… ganz schön demaskierend, was die Alternativmedialen da so 4 Stunden lang veranstaltet haben. Ähnlich wie wenn Jebsen nicht Andere interviewt, sondern selber mehr als 3 Sätze am Stück redet. Schlimm…

Dass es auch anders geht, nämlich mit Niveau, samt sehr interessanten Einblicken und enormer Themenbreite, dafür steht Hadmut Danisch.  http://www.danisch.de/blog/

Kostprobe 1:

Was aber lief da beim CCC?

Weitere Leser haben mir dazu geschrieben. Beispielsweise mit Hinweis auf dieses und dieses Youtube-Video, in dem es darum geht, wie wichtig dem CCC die Gender-Toiletten sind. Also voll im Political-Correctness-Mainstream, Kritikfähigkeit bei Dumm-Zero angekommen, aber das waren sie im Bereich Selbstkritik ja schon länger. Im Austeilen auf andere sind sie immer schnell dabei.  http://www.danisch.de/blog/2016/01/04/das-aroma-beim-ccc/

Kostprobe 2:

Gestern (3.1.) kam in den Tagesthemen ein Bericht über arabische Großfamilien, die in Berlin ihr eigenes Machtsystem etabliert haben, und denen die Polizei nichts wirksames mehr entgegenzusetzen hat. Berichte über diese Großfamilien gibt es schon lange, aber inzwischen hört sich das vom Tonfall eher nach Resignation oder Kapitulation der Polizei an als früher. Die Polizei hat nicht die personellen, nicht die technischen und vor allem nicht die rechtlichen Mittel, um gegen solche Machenschaften vorzugehen.  http://www.danisch.de/blog/2016/01/04/ende-des-rechtsstaates/

§ 129 STGB, Hadmut, was Du forderst, das ist längst vorhanden. Kriminelle Vereinigung, individueller Schuldnachweis ist entbehrlich, Mitglied gewesen zu sein reicht aus. Man will nur nicht. Warum will man nicht? Die Polizei wuerde wollen. Aber die Staatsanwaltschaften sind rot, und die linke Politik bremst die Strafverfolgung aus. Linke Politik, dazu gehört auch die CDU.

§ 129
Bildung krimineller Vereinigungen

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. http://dejure.org/gesetze/StGB/129.html

Es gibt jede Menge guter Leute, denen zuzuhören sicher 10 Mal interessanter wäre als das, was diese 4-Stunden-Schwafler bei Nuoviso sich geleistet haben. Geoutet haben die sich, und das nicht zu ihrem Vorteil, sondern als Leichtgewichte und Dummschwätzer.

Vorteil: Da merkt man jedoch, wie gut Michael Vogt, Jürgen Elsässer oder Björn Höcke und erst Recht Helmut Roewer wirklich sind. Und auch Willy Wimmer etc von der anderen Feldpostnummer… oder Hermann Ploppa. Alle hier im Blog vorhanden.

Nicht weil die immer richtig liegen, Gott bewahre, das tut niemand, sondern weil sie von Dingen reden, von denen sie Ahnung haben.

Für die Schnacker gilt, was ich dem Einäugigen unter den Blinden 🙂 kommentiert habe:

konstruktiv

In der Tat hatte Michael Grawe mehr Peilung, als der Rest zusammen.  Eggert weiss auch viel, aber er verdreht zuviel. Kommt dann eine NULLSUMME bei heraus. Gerhard Wisnewski zieht die besseren Schlüsse aus seinem Wissen. Ganz eindeutig.

Richtig schön ist das hier:

deutschland-karte23Morgen machen wir dann weiter mit der CIA und 9/11 in Tim Weiners CIA-Chronik…

Advertisements