Schlagwörter

Schaut Euch die Welt einfach mal an, das hilft gegen Desinformation und staatliche Propaganda ebenso wie gegen Rattenfänger aus den alternativen Medien.

Seit Jahren ist dieses Phänomen der Zusammenrottung von jungen Männern bekannt, die dann aus der Anonymität der Masse heraus Frauen belästigen (und schlimmer…). Sogar in der Süddeutschen war davon (siehe Blog) zu lesen, und das auch eine islamische Frauenvermummung nichts nützt.

Siehe den aktuellen Focus:

focus1 focus2Wirklich lesenswert.

Er hier hat es schon am 6. Januar bei Bloomberg veröffentlicht:

marcDer Artikel ist hier, und ob die Zahlen stimmen, keine Ahnung, aber sie sind drastisch:

The security forces were able to tap into a long-standing culture of treating lone women as acceptable targets for harassment. A 2013 survey by the United Nations found that 99.3 percent of Egyptian women said they had been sexually harassed and that 91 percent felt insecure in the street.

Wenn das so stimmt, dann ist sexuelle Belästigung in Ägypten jeder Frau dort bekannt, und in den anderen Muselländern dort sieht es nicht viel besser aus:

Egypt, for reasons hard to explain, seems to be the worst culprit, with North Africa more generally not far behind.

Janich verweist auf Studien dazu, siehe:

Oh my god Hörstel… WER hat es geplant? Die Regierung? Ein Geheimdienst?

Bullshit. totaler Schwachsinn.

Die jungen Männer verabredeten sich europaweit „ganz normal“ an den zentralen Plätzen, und was sich dann dort „so ergibt“, das ergibt sich halt… sie folgen ihrer (entarteten) Unkultur.

Sorry, aber Hörstel gleitet immer mehr in den Agitationsmodus ab. Einfach mal die Leute über „nordarabische Willkommenskultur für Frauen“ aufklären, das stünde den „Truthern“ sehr viel besser an.

Noch so ein Verschwörungstheoretiker:

Strategie der Spannung
Kölner Sexterror importiert vom Tahrir-Platz, Ägypten
Januar 8, 2016

Importierte „nordarabische Lebensfreude“ und „islamtypischer Respekt vor Frauen“, also quasi „kulturelles Brauchtum“, was hat das bitte mit Gladio zu tun, mit inszeniertem Terror, mit dem was man „Strategie der Spannung“nennt?

Exakt gar nichts.

Die Strategie der Spannung (nachrichtendienstlicher bzw. politischer Begriff, vom ital. strategia della tensione) ist ein Oberbegriff für einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates, ausgeführt oder gefördert durch staatliche Organe. https://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung

An der Analyse-Fähigkeit so mancher Leute sind starke Zweifel angebracht. Statt die verfügbaren Infos zusammenzutragen und die Schlussfolgerungen den Lesern zu überlassen, wird wild agitiert, spekuliert, und eine riesige Verschwörung konstruiert. So gewinnt man keine Glaubwürdigkeit, im Gegenteil… man macht sich lächerlich.

Verschworen haben sich da per Facebook, per Handy oder per was auch immer Teile der nordafrikanischen jungen Männer, die 80 % der „Hochwillkommenen Flüchtlinge“ ausmachen, und diese Leute haben sich zusammengerottet, von Finnland bis Salzburg, wie es ihrer „Kultur“ entspricht. Teile, nicht alle. Aber viel zu viele.

That’s it.

What happened in Cologne will be used to confirm prejudices. It will support the view that Muslim immigrants simply cannot be accommodated in European societies. That is untrue; vast numbers have been successfully integrated. Too many others have not and to reach them is difficult and in the short term expensive. What Cologne underlines is the enormity of the task that Germany and other countries will face in integrating their new migrants from the Middle East.

Das ist richtig, und es gilt das Aschenputtel-Prinzip anzuwenden: Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten … Integration in UNSERE WERTE, oder Rausschmiss!

Aktueller Spiegel…

spiegel1 spiegel2Die sollen sich mal um ihren entarteten Miteigentümer kümmern, um Arschloch Augstein und den versifften Sascha Lobo. Danach sehen wir weiter… Drecksblatt, elendiges. Lügenpresse.

________________

Was das Wichtige ist, und was fast immer vergessen wird: Die BRD verfügt über einen Auslands-Nachrichtendienst. BND heisst der… 🙂

Und natürlich weiss die Regierung ebenso wie die Ministerial-Bürokratie in Deutschland, ebenso wie die Polizeiführungen, wen man da massenhaft ins Land gelassen hat, und nur zu 10% erkennungsdienstlich erfasste.

In einer freiheitlichen Republik hätten unabhängige Medien sofort massiv Alarm geschlagen, wenn die Regierungschefin die Grenzen öffnet, und eine halbe Million oder noch mehr junger islamischer Männer unkontrolliert ins Land lässt.

maennerJedoch in der gelenkten Demokratie BRD verbreiteten die Staats-Medien Regierungspropaganda, und täuschten die Bürger mit selektierten Bildaufnahmen von Kindern und Frauen, als die 80% jungen Männer kamen.

Deserteure, Glücksritter, Marodeure?

vdtz5edt

Und jeden Tag kommen um die 3000 neue junge Männer an, jeden gottverdammten Tag im Januar 2016…

dom nackt

Bravo, und Gruss in die Schweiz. Es hilft bei den verbloedeten West-Deutschen (fatalist ist auch Wessi!) nur noch die Methode Vorschlaghammer. Die schauen sich die Welt einfach nicht an, wie sie ist, sondern träumen sie sich zurecht nach ihren naiven „am deutschen Wesen soll die Welt genesen“- Wunschvorstellungen. Hat man je ein derart gehirngewaschenes Volk gesehen?

Schönen Sonntag.

Advertisements