Es ist grotesk, aber nicht unwahrscheinlich, dass die CDU bei den in 2 Wochen stattfindenden 3 Landtagswahlen ausgerechnet von Orban & Co gerettet wird.

Während Merkel in Europa völlig isoliert dasteht, und sogar von CDU-Wahlkämpfern gemieden wird…

merkel busaktueller Focus

… bewahren eventuell die Balkanstaaten die CDU vor einem -unbedingt verdienten, absolut nötigen- Wahldesaster, siehe aktueller Spiegel:

Die Wut in Brüssel und Berlin über Orbán ist groß. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz sagte dem SPIEGEL: „Ungarn soll nach dem Verteilschlüssel gerade mal
1294 Flüchtlinge erhalten, wie man dagegen ein Referendum abhalten kann, erschließt sich mir nicht, es sei denn, man
versteht das als einen weiteren Schritt der Abkehr von einem Europa der Solidarität und der gemeinsamen Verantwortung.“

Die Wahrscheinlichkeit, dass der EU-Flüchtlingsgipfel übernächste Woche zum Erfolg wird, schwindet mit jedem Tag. Und Kanzlerin Merkel steht mit ihrem Plan, die Krise mithilfe der Türkei zu lösen, zunehmend einsam da. Viele osteuropäische Politiker und EU-Diplomaten glauben nicht,
dass Merkels Türkeilösung schnelle Ergebnisse bringt. Und auch in Wien teilt kaum einer die Hoffnung, mit Milliardenüberweisungen an die Türkei lasse sich das Problem lösen. „Und wenn“, so heißt es im Stab von Außenminister Sebastian Kurz, „dann müsste man den Türken deutlicher
sagen, was erwartet wird – dass sie Flüchtlinge abfangen, aber auch, dass sie mit dem Bombardieren der Kurden aufhören.“

Der Unmut auf die Deutschen wächst noch aus einem anderen Grund: Einerseits kritisiert Berlin die Maßnahmen auf der
Balkanroute, aber es profitiert auch von den sinkenden Flüchtlingszahlen, für die andere sorgen. „Wir erledigen die Drecksarbeit für die Deutschen“, sagt ein osteuropäischer EU-Diplomat.

Auch der österreichische Verteidigungsminister Doskozil sagt in Wien: „Deutschland sollte uns dankbarer sein.“ Österreich
sorge doch nur dafür, dass entlang der Balkanroute Absprachen getroffen würden.

Die deutsche Kritik sei „völlig unverständlich“. Man schicke die Flüchtlinge koordiniert nach Norden. „Es gäbe dazu eine Alternative: alle unkoordiniert nach Deutschland weiterreisen lassen.“

balkan

Aber hoffen darf man. Darauf, dass die CDU total abkackt. Gemeinsam mit der SPD.  Je mehr Parlaments-Stimmvieh den Job verliert desto besser. Dann lässt auch der Gestank ein wenig nach…

Schönen Sonntag!

Advertisements