Schlagwörter

Verschwunden aus den Gazetten, weil sein Anwalt BILD & Co. abmahnte?

Bayerischer Verdienstorden vom Seehofer für eine nie gewählte Antideutsche, die zudem noch dumm wie Brot ist… und 16.000 Euro im Monat als Vizepräsidentin der Berliner Kasperlesbude kassiert.

claudia_roth

Warze Roth und Ekel Beck, um nur mal 2 besonders schlimme Beispiele zu nennen, sind nie gewählt worden, aber trotzdem seit Jahrzehnten Bundestags-Abgeordnete.

Wie kann das sein?

afd5

Sauber erkannt: Es liegt an dem Unfug mit den Landeslisten, wo es sichere Listenplätze gibt, und an Kandidaten auf diesen sicheren Listenplätzen, die der „Souverän“ nicht beeinflussen kann.

Friss oder stirb… so lautet das Demokratiedefizit, und so kommt das Parteistimmvieh in die Parlamente. Und reisst dort die Fresse auf, ohne gewählt zu sein. Sicherlich eine (gewollte) Zuspitzung.

Was man dagegen machen kann?

  • Landeslisten abschaffen, nur Wahlkreis-Abgeordnete zulassen

Das wäre das englische System, heraus kommt dabei der Tod aller kleineren Parteien, und enorm hohe Hürden für neue Parteien ins Parlament. Nicht gut.

  • Listen beibehalten, aber Streichungen von Ekelerregern ermöglichen, Favorisieren von Kandidaten ebenso

Genau das ist bei Wahlen in Demokratien bereits möglich.

afd6http://www.swissinfo.ch/flash/politics/elections/ger/

Die Begrenzung von Amtszeiten kennt man von US-Präsidenten, 2 mal 4 Jahre, das war es dann. In Russland läuft das so ähnlich. Ausnahmen (Roosevelt, Putin) bestätigen die Regel.

Ideale Abgeordnete sind Menschen, die Lebenserfahrung aufweisen, und die aus dem Berufsleben kommen, und nach 1 bis 2 Legislaturperioden auch in das Berufsleben zurückkehren.

Was wir nicht gebrauchen können sind Studienabbrecher, Leute ohne Berufsabschluss, Lehrer und Pfarrer, Gewerkschaftsfunktionäre, Beamte, Soziologen, aber die alle haben wir  im Überfluss.

Wer sich die Zusammensetzung der Parlamente anschaut, geordnet nach Berufsgruppen und vorheriger Anstellung, dem wird sofort spei-übel… das Personal ist absolut grottig, und das zu mehr als 50%.

Wie kommen diese Leute ins Parlament? Na über sichere Listenplätze. Wählen würde die namentlich fast Niemand. Okay, ein gehirngewaschenes Prekariat schon, vielleicht … 😉

Die Parlamente muessen ausgemistet werden, und ein Weg dazu ist das Recht der Wähler darauf die Blindfurze zu streichen.

Das hier liest sich auch prima:

afd7

So ist es. Es geht durchaus um Korruption, die man nie wird ausmerzen können, aber eindämmen kann man sie durchaus.

Schlimmer als es jetzt ist kann es kaum werden. Leute wie Pofalla bekamen Jobs mit Millionensalär zugeschanzt, die man extra für sie erfand. Korrupter geht es gar nicht mehr. Es stinkt bis hinein ins Kanzleramt.

Ende Teil 3.

Advertisements