Seite 91:

demosoldSolche -zugegeben guten- Scherze reichen aus, um als Belege durchzugehen. Allierter Kontrollrat, Antifa-Ministerium, ja Herrschaftszeiten, geht es noch?

Zwischenablage15Jetzt wissen Sie, woher der Link in Zeile 1 stammt. Sehr lustig, was die Jusos so an Scherzen drauf haben, aber mehr auch nicht…

Die 48 Busse der bezahlten Antifa gibt es auch bei der taz:

tazNette Scherze, die wohl von der Realität ablenken sollen:

Eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Christian Tischner im Thüringer Landtag förderte zutage, dass die Antifa und zahlreiche andere linksextreme Gruppierungen mit Steuergeldern zu Demos fahren. Seit 2011 seien diesen Gruppen in 46(!) Fällen Busfahrten bezahlt worden, damit sie als Gegendemonstranten zu konservativen Veranstaltungen aufmarschieren konnten. Dies erklärte die thüringische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Birgit Klaubert, frank und frei im Erfurter Landtag.

Die »Reisegruppe Antifa« wurde finanziert aus dem »Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit«. Wird einem allein schon beim Lesen des Progammtitels schlecht, so erst recht, wenn man weiß, dass das Programm aus Steuergeldern gespeist wird.

Warum überhaupt linksfaschistische Gegendemos genehmigt werden? Von denen dann massive Gewalt und Einschüchterung ausgeht?

Weil es im Sinne des Systems liegt, keine freie nichtlinke Demonstration zuzulassen, auf der ungestört nichtlinke Meinungen artikuliert werden.

Das ist gelebte Demokratie in Gesinnungsstaaten, gehört also zur BRD denknotwendig dazu. Ändert sich jedoch gerade… sehr erfreulich!

Advertisements