Schlagwörter

, ,

„Schau Dir unbedingt das hier an!“, und einen Link dazu gab es auch:

Thomas Barnett: die Europäer sollen eine hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90

Ach, der Herr Vogt…

Die übliche Desinformation der Alternativen Medien der BRD.

Dazu ist bereits alles Nötige geschrieben, 5 Teile, siehe:  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/01/27/new-world-order-thomas-barnett-the-pentagons-new-map-teil-5/

„Aber die hellbraune Mischrasse mit dem IQ von 90!“

Steht nicht bei Barnett, steht nicht bei Melisch. Hat Vogt sich ausgedacht.

(Anklicken macht grösser)

Mischrasse: antikes Rom, Caligula, so so. 1 Treffer.

mischrasse

hellbraun: Kein Treffer.

Vogt: According to Barnett the result would be a population with an average IQ of 90 that is to dumb to grasp anything but intelligent enough to work.

Es ist ja aber nicht schwer zu erraten, woher das stammt, das mit der hellbraunen Mischrasse mit einem IQ von 90:

The man of the future will be of mixed race. Today’s races and classes will gradually disappear owing to the vanishing of space, time, and prejudice. The EurasianNegroid race of the future, similar in its appearance to the Ancient Egyptians, will replace the diversity of peoples with a diversity of individuals.

https://en.wikipedia.org/wiki/Richard_von_Coudenhove-Kalergi#Views_on_race_and_religion

Was Vogt daraus macht, ist das hier:

“Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

Problem: Das steht nicht bei Melisch, das steht auch nicht bei Barnett. Das ist lupenreine Desinformation.

Was stimmt, ist Folgendes: Barnett findet den UN-Plan gut, demnach Europa 30 Millionen Afrikaner etc aufnehmen soll.

barnett-rmIm Glossar:

barnett-rm-2

Im anderen Buch vom Barnett:

barnett-rm-3kein Treffer.

Wer das richtig erkannt hat, was da läuft, das ist Gerhard Wisnewski. Er argumentiert öfter mit dieser Replacement-Migration, also einer Austausch-Einwanderung, und die Auszutauschenden sind die Völker Europas.

Was Vogt da erzählt, das ist einfach nur Blödsinn. Desinformation, schlicht falsch, grobe Lügen, und er schafft es sogar, dem Melisch noch mehr Falsches unterzujubeln, als der nicht ohnehin schon geschrieben hat. Alles hier im Blog nachlesbar…

Der Historiker Vogt weiss das natürlich ganz genau, seinen Coudenhove-Kalergi hat er schliesslich gelesen.

Inzucht stärkt den Charakter, schwächt den Geist – Kreuzung schwächt den Charakter, stärkt den Geist. Wo Inzucht und Kreuzung unter glücklichen Auspizien zusammentreffen, zeugen sie den höchsten Menschentypus der stärksten Charakter mit schärfstem Geist verbindet. Wo unter unglücklichen Auspizien Inzucht und Mischung sich begegnen, schaffen sie Degenerationstypen mit schwachem Charakter, stumpfem Geist. Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- [22] den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Denn nach den Vererbungsgesetzen wächst mit der Verschiedenheit der Vorfahren die Verschiedenheit, mit der Einförmigkeit der Vorfahren die Einförmigkeit der Nachkommen. In Inzuchtfamilien gleicht ein Kind dem anderen: denn alle repräsentieren den einen gemeinsamen Familientypus. In Mischlingsfamilien unterscheiden sich die Kinder stärker voneinander: jedes bildet eine neuartige Variation der divergierenden elterlichen und vorelterlichen Elemente. Inzucht schafft charakteristische Typen – Kreuzung schafft originelle Persönlichkeiten. Vorläufer des planetaren Menschen der Zukunft ist im modernen Europa der Russe als slawischtatarisch-finnischer Mischling; weil er, unter allen europäischen Völkern, am wenigsten Rasse hat, ist er der typische Mehrseelenmenschen mit der weiten, reichen, allumfassenden Seele. Sein stärkster Antipode ist der insulare Brite, der hochgezüchtete Einseelenmensch, dessen Kraft im Charakter, im Willen, im Einseitigen, Typischen liegt. Ihm verdankt das moderne Europa den geschlossensten, vollendetsten Typus: den Gentleman. [23]

https://ia800209.us.archive.org/17/items/Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus/Coudenhove-kalergiRichard-PraktischerIdealismus-Adel-Technik-Pazifismus1925191S..pdf

Mal ehrlich, was sollte ein Mischling (Österreich/Japan) denn bitte sonst schreiben, 1925, als dass der Mischling die Zukunft sei? Komplexe dürften dieses arme Mensch beherrscht haben 😉

Aus demselben Buch, hier der englischen Wikipedia entnommen:

Instead of destroying European Jewry, Europe, against its own will, refined and educated this people into a future leader-nation through this artificial selection process. No wonder that this people, that escaped Ghetto-Prison, developed into a spiritual nobility of Europe. Therefore a gracious Providence provided Europe with a new race of nobility by the Grace of Spirit. This happened at the moment when Europe’s feudal aristocracy became dilapidated, and thanks to Jewish emancipation.

https://en.wikipedia.org/wiki/Richard_von_Coudenhove-Kalergi#Views_on_race_and_religion

Das Buch haben Sie ja jetzt, auf Deutsch, lesen Sie es halt, wie er darauf kommt. 1925, wohlbemerkt, also vor dem 3. Reich.

Dass die deutschen mit jüdischem Glauben zur kulturellen und wissenschaftlichen Elite gehörten, da hat er recht.  Dem ist nicht zu widersprechen, keinesfalls. Die Listen der Nobelpreisträger der ersten 40 Jahre des 20. Jahrhunderts beweisen es.  Aber eine Rasse sind die deutschen Juden niemals gewesen. Was für ein Quatsch, die waren natürlich seit Jahrhunderten mit anderen Deutschen Stämmen vermischt.

Aber dieses Mischen aller mit allen ist sowieso dummes Zeug. Das wird nicht stattfinden. Schauen Sie sich doch mal den Barnett an, seit fast 300 Jahren lebt dessen Familie mit Negersklaven im selben Land, die seit 150 Jahren „frei sind“, und ist der Barnett etwa ein Mischling? Sind die Bushs oder die Kennedys Mischlinge? Ist Trump einer? Ist Obama, der Mulatte, die Regel, oder die Ausnahme?

Eine Replacement Migration wird von den Völkern Europas nicht zugelassen werden. Wir erleben gerade, wie dieses Experiment scheitert.

Und der Vogt samt seiner Nachplapperer soll aufhören, solch einen Mist zu erzählen. Ist ja peinlich.

Sowas ist gut, und seriös, darauf sollte man sich konzentrieren: Gegenöffentlichkeit!

Sehr gut, Herr Vogt.

Warum das Gute mit der Desinfoscheisse diskreditieren? Vogt leistet sich und der Sache einen Bärendienst, wenn er desinformiert und so seine Glaubwürdigkeit im Ganzen in die Tonne tritt.

Advertisements