Schlagwörter

Hätten wir in Europa keine  Masseneinwanderung von Muslimen, wir bräuchten uns auch nicht mit dieser frühmittelalterlichen „Religion“ zu befassen. Und mit ihrem weltlichen und juristischen Herrschaftsansprüchen, die Europa dem Christentum vor Hunderten Jahren mühsam abgewöhnt hat. Aufklärung nennt man den Sieg der Vernunft über die Religion. Steht in einem Teil der Welt noch aus, den wir leider hereingeholt haben. Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf das Eis, zum Tanzen… Also müssen sich religionsferne Europäer mit dem Islam befassen.

Die AfD Erfurt hat dazu ein Buch herausgebracht:

islam1Kann man sich downloaden.

islam2islam3Liest sich recht locker. Sehr zu empfehlen. Eindeutig von einem Fachmann geschrieben.

Dr. habil. Michael Henkel WebseiteMail schicken Dr. habil. Michael Henkel ist Referent der AfD-Fraktion im thüringischen Landtag für Grundsatzfragen & Europa, Kultur, Medien.

Herausgeber  Sven von Storch

islam4Besonders interessant ist für das Zusammenleben in weitgehend säkularisierten Staaten „des Westens“ mit Muslimen die Frage nach der Akzeptanz der Menschenrechte. Frauen, Schwule, Nichtmuslime, wie sieht das im Islam aus? Gleiche Rechte?

Und statt Geschwurbel gibt es Klartext:

islam5Aus männlicher Sicht ist der Islam also die bestmögliche Macho-Religion 😉

Sollten wir weissen Männer daher geschlossen zum Islam konvertieren?

Ich denke nein. Alles, bloss diesen Wahnsinn nicht. Der Islam gehört nicht nach Europa. Schiiten und Sunniten, Saudis und Iran, derselbe Wahnsinn. Den wollen wir nicht, basta.

Schönen Sonntag

Advertisements