Schlagwörter

Hauptsache in den Medien, so könnte man die Sache sehen, und dann noch die feministisch angehauchte Presse an seiner Seite.

Zwischenablage11

Echtes Sommerloch-Theater:

„Sex mit zwei Männern, ich sage, ich will das nicht – geil, gucken wir weiter Filme! Denen sollte man den Schwanz abschneiden!“
www.n-tv.de/panorama/Ex-Manager-nennt-Sex-einvernehmlich-article18367791.html

Ist die Schlampe jetzt auch in England berühmt?

Gina-Lisa Lohfink accused of inventing rape allegations against two men In part of video of threesome showed in court she says ’no, stop it‘ The 29-year-old model told the judge: ‚You should cut their d***s off‘

www.dailymail.co.uk/news/article-3729326/You-cut-d-s-German-model-screams-appears-court-falsely-accusing-two-men-rape-video-showed-saying-no-stop-sex.html

Der Fall Gina-Lisa ist schräg, sogar der Spiegel machte Werbung für ihr  Pornovideo. Eine Frau, die offenbar total geil auf Medienpräsenz ist, und wesentliches Merkmal: Tattoos, Mediengeilheit und Silikontitten.

Das fiel sogar dem dicken Bundesrichter Fischer auf:

Zwischenablage10Die Justiz ist zur Zeit damit beschäftigt, eine Klage gegen die Frau zu verhandeln, es geht um „fälschliche Beschuldigung einer Vergewaltigung“.

Einer dieser „Vergewaltiger“ ist im Fernsehen aufgetreten, der andere wird seitens der Medien verborgen.

Zwischenablage09

Pinto bezichtigt Gina-Lisa Lohfink der Lüge

Pinto findet darin zunächst lobende Worte für Lohfink. „Ich finde es auch nicht schlecht, dass sie mit dem Sexualrecht so viel erreicht hat. Dafür muss man sie auch loben“, sagte er in dem kurzen Ausschnitt. Er meint damit die Debatte um die Verschärfung des Sexualstrafrechts, die Gina-Lisa Lohfink mit ihrem Fall befeuert hat. Der Bundestag beschloss Anfang Juli eine Reform des Paragrafen 177. Künftig soll bei Vergewaltigungen und sexueller Nötigung der „Nein heißt Nein“-Grundsatz gelten.

Doch Pinto schränkte ein: „Das alles auf eine Lüge aufzubauen, ist eine Schande.“ Der 32-Jährige bleibt bei seiner Version der fraglichen Juni-Nacht.

Warum wird der 2. der Vergewaltigung beschuldigte Mann verborgen?

Weil er ein Nationalspieler Aserbaidschans ist? Weil er Moslem ist?

Einer dieser 2 Männer dürfte der hier sein:  https://de.wikipedia.org/wiki/Pardis_Fardjad-Azad

Steht natürlich NICHT bei Stern oder Spiegel…

Der Vergleich passt gut:

Zwischenablage14Zwischenablage12

Die ganze Debatte scheint total verlogen zu sein, wieder einmal, und das merkt man daran, dass der „weisse Mann“ im Rampenlicht steht, und der Moslem verborgen wird.

Lügenpresse…, die eine männerfeindliche Sexualstrafrechtsverschärfung durchpeitschen hilft, der auf einem Schlampen-Skandal beruht?

Advertisements