Das mag man gar nicht glauben.

zwischenablage40Print sieht so aus:

14359233_1759879514253327_3864079697246279565_n

Meißen. Der Staatssekretär im Dresdner Innenministerium Andreas Wilhelm soll Bautzen offeriert haben, die „Rädelsführer unter den jugendlichen Flüchtlingen in Unterkünfte im Landkreis Meißen zu verlegen.“ Das geht aus einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks hervor.

Auffällig unter den Anführern ist Medienberichten zufolge vor allem der 20-jährige Mohamed Youssef T. Von ihm kursieren im Internet Fotos, die ihn mit einer automatischen Waffe zeigen.

Meissen wird sich sicherlich sehr freuen.

Deutschland muss dringend ausgemistet werden. Raus mit solchem Pack.

Recht und Gesetz müssen wieder gelten.

14370439_1221125347940110_7776956783790651177_n

So sieht Merkels „Rückführung, Rückführung und nochmal Rückführung!“ aus:

In Deutschland halten sich fast 550.000 abgelehnte Asylbewerber auf. 75% davon bereits seit mehr als 6 Jahren! Abschiebungen gab es seit Januar lediglich 13.134

Kein Wunder, wenn Anwälte und Organisationen wie Pro Asyl Abschiebungen systematisch verhindern. Kampagnen der Einwanderungslobby und Medien zielen auf immer neue Bleiberechte. Landesregierungen halten sich häufig nicht an das Bundes-Abschieberecht, verschleppen seine Durchsetzung und setzen es vielfach praktisch außer Kraft.

Die AfD will diese Missachtung des Rechtsstaats beenden. Sie fordert, das Abschieberecht zu ertüchtigen, zu vereinfachen und es konsequent anzuwenden; wo dies nicht geschieht, hat die Rechts-und Fachaufsicht des Bundes sofort einzugreifen.

zwischenablage43Bleibt aber feige, wie immer:

Laut Herrmann widerspreche es sich, wenn Flüchtlinge, die angeblich vor Krieg und Gewalt geflohen seien und Deutschland zum Wunschziel erkoren hätten, dieses für einen rassistischen Unterdrückerstaat hielten, gegen den gekämpft werden müsse. „Es wird doch niemand zurückgehalten, wenn er in ein freieres Land weiterziehen möchte“, ergänzter der CSU-Politiker (krk)

Warum fordert Hermann nicht den prompten Rücktransport dieses Packs nach Afrika? Die will hier niemand, der noch halbwegs bei Verstand ist.

Der Polizeinatsie:

Auch der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, übte scharfe Kritik an der Abschiebepraxis in Deutschland. Es gebe in Deutschland eine „regelrechte Abschiebeverhinderungsindustrie“, sagte er dem Bericht zufolge. Er warf „Anwälten und Organisationen wie Pro Asyl“ vor, die rechtmäßige Rückführung abgelehnter Asylbewerber „systematisch“ zu verhindern. Dies müsse sich „dringend ändern“, 215.000 Ausreisepflichtige müssten nun auch ausreisen.

Reicht nicht, Herr Wendt. Warum haben denn Hunderttausende abgelehnter Asylbewerber eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis?

Dem Bericht zufolge stammt die größte Gruppe mit rund 77.600 Personen aus der Türkei. Es folgen abgelehnte Bewerber aus dem Kosovo (68.549) und aus Serbien (50.817).

Knapp die Hälfte der 550.000 Abgelehnten hatte ein unbefristetes Aufenthaltsrecht – sie dürfen also, obwohl ihre Fluchtgründe nicht anerkannt wurden, in Deutschland bleiben.

Wahnsinn. Richtig teurer Wahnsinn.

remigration-440x351(Die Lügenpresse tappt über die „Täter“ noch im Dunkeln)

Advertisements