Damit es nicht verloren geht:

zwischenablage08Das ist interessant: 20 Jahre oder 25 Jahre wartete Oliver Stone mit der Bekanntgabe dieser vermeintlichen Sensation, bis der Zeuge und sein Sohn verstorben waren?

Wer Näheres erfahren will, der muss ein im September 2016 erschienenes Buch kaufen, und auch dort stehen sicher keine Namen drin. Kennedy wurde von vorn in den Kopf geschossen, passt das denn zu der Schilderung des Secret Service Mannes?

Wie soll man sich das eigentlich vorstellen, was Oswalds Rolle  angeht? Wusste man, dass der (schoss von hinten) nicht treffen wuerde? Hat Oswald überhaupt geschossen? Fragen über Fragen…

In den deutschen Medien ist die Nachricht jedenfalls untergegangen. Mal wieder.

So wie diese hier:

Der Sand von Mogadischu an Baaders Schuhen… und es gab doch einen Düsenjäger!

Es konnte einfach zeitlich nicht hinhauen.

Sicher, eine verführerische Geschichte, aber wie sollte Baader so schnell nach Mogadischu kommen, Sand von dort an den Schuhen haben, als er am nächsten Morgen erschossen in seiner Zelle gefunden wurde?

Es konnte einfach zeitlich nicht hinhauen:

Enthüllungsbücher, die Verschwörungen zum Thema haben und an vermeintlich betonierten Wahrheiten kratzen haben immer Konjunktur. Und zwar deshalb, weil es zahlreiche potentielle Käufer gibt, die alle Eines verstanden haben:

Advertisements