Schlagwörter

Es ist weiterhin eine sehr erfreuliche Entwicklung: Während die junge Freiheit stark zulegt, auch eigentümlich frei und Compact hinzugewinnen, verlieren die Mainstream-Lügenpressler deutlich.

zwischenablage13Sehr, sehr erfreulich!

zwischenablage14Dass die Welt unter Herausgeber Aust verliert, das erfreut doppelt. Kanzlerfreundin Springer verliert auch bei BILD, auch da lacht das Herz.

zwischenablage15

FAZkes, die Linksversifften, gehen hoffentlich zügig unter, mitsamt ihres knalleroten Anhängsels Frankfurter Rundschau. Dann rauche ich na echte Havanna!

Wie hoch ist eigentlich die harte Auflage, die wirklich verkaufte?

Aktueller Stand bei den gedruckten und verkauften Exemplaren Magazine / deutschlandweite Tageszeitungen

www.dwdl.de/zahlenzentrale/58332/ivw_32016_so_hoch_ist_die_harte_auflage_wirklich/page_1.html
www.dwdl.de/zahlenzentrale/58332/ivw_32016_so_hoch_ist_die_harte_auflage_wirklich/page_21.html

Erfreulich tiefer als bei den gedruckten Exemplaren!

medien2 medien1Immer noch viel zuviele Leute lesen die Lügenpresse oder schauen die Regierungs-Propagandasender ARD und ZDF.  Aber es werden weniger.

Sehr bald, so ist zu befürchten, werden von den jährlich 8 GEZ-Milliarden einige Hundert Millionen an die „unabhängige Presse der BRD“ gehen, um die NATO-Gazette aus Hamburg, die Alpen-Prawda aus München und die Kanzler-Freundin mit den Dreckszeitungen voller Israel und US-Propaganda zu retten.

Und diese „Zuwendungen“ werden heimlich verschoben werden, davon ist auszgehen. Dankbar den Mächtigen dienen und zuschreiben werden sie wie immer schon, die Huren und Negativausgelesenen der Lügenpresse. Da wird sich rein gar nichts ändern. Man würde es gar nicht merken, würden die Leitmedien direkt von den Altparteien via Bundestagsbeschluss aus Steuermitteln bezahlt, oder aus Washington finanziert. Es wäre alles immer noch so, wie es seit 70 Jahren ist.

Ehrlich, das meine ich total ernst, völlig satirefrei.

Kein Grund zur Panik, so ist das immer schon in Pseudo- und Postdemokratien gewesen, die im Kern Vasallenstaaten sind wie die BRD. Fremdbestimmt und voller Kollaborateure. Ob Vichy oder BRD West oder DDR, oder jetzt BRD ganz, es ist im Prinzip Dasselbe. Nur der Osten hält stand.

Wenn Sie wissen, was Sie da konsumieren, dann haben „die“ schon verloren. Es besteht kein Grund zum Pessimismus, trotz Allem. Standhalten, das fängt im Inneren an, deutsch sein ist ein Prinzip, eine Geisteshaltung, eine Kultur.

Schönen Sonntag!

Advertisements