Daniele Ganser meint ja, der gesamte Syrienkonflikt gehe nur um eine Gaspipeline.

Andere meinen zurecht, dass Ganser etwas zu einseitig, seinem eigenen Standpunkt/Buch folgend argumentiert, obwohl Peak Oil bislang immer wieder ausfiel, und weiterhin ausfallen wird, und es natürlich auch um Geopolitik geht, also um russische Militärstützpunkte ausserhalb Russlands, die es NUR in Syrien gibt. Vielleicht bald auch auf Kuba. Die USA haben Hunderte, nur mal zum Vergleich. Leider auch in Deutschland.

Die US-Aussenministerin Hillary Clinton (im Amt 2009-2013) liess 2012 in einer jetzt von Wikileaks veröffentlichten Mail durchblicken, dass es um Israel gehe, das ohne Assad in Syrien besser mit dem Iran fertig werden könne.

zwischenablage34

Da ist sie wieder: Die AIPAC-FED-Bankster-Karte, der Schwanz, der mit dem Hund wedelt, die jüdische Weltverschwörung, die die USA fest im Würgegriff hat, via New York Times, via Hollywood und CNN, via Fox etc pp. Der militärisch-industrielle-Komplex, der eigentlich ganz zuerst ein jüdisch-finanzieller Komplex ist…

trump-hillary-israel-mondoweiss

Ganz so einfach ist es zwar nicht, wie fast immer bei solchen Komplexen, heisst ja nicht Simplex, sondern Komplex, aber es „passt schon irgendwie“. Gegen die jüdische Hochfinanz und gegen AIPAC kann kein Amerikaner Präsident werden. Insbesondere die Politik der grossen Staatspartei der USA, die sich zwecks Demokratie-Simulation aufteilte in 2 Parteien, ist ohne den jüdischen Dominanzfaktor nicht verstehbar. Weder bei der Bush-Administration noch bei der von Obama.

Die NWO der USA ist eine jüdisch dominierte. Kann man mögen oder nicht, abstreiten kann man es jedoch nicht.

Und diese Mail von 2012 enthält weitere Überraschungen: Die USA müssen und können Assad stürzen, indem sie „Rebellen“ (also halsabschneidende Islam-Verrückte) trainieren und bewaffnen,  und die Russen werden kuschen wie im Kosovo damals auch.

Das ist Klartext:

zwischenablage35

Ja, man kann völlig zurecht Hillary eine Kriegstreiberin und eine Killary nennen, und auf den Vortrag von Daniele Ganser zur ganzen Wahrheit über den Syrien-Krieg darf man gespannt sein.

Er wird nie gehalten werden… (wenn Ganser schlau ist!)

Man wollte es machen, 2012, wie man es gerade mit Libyen gemacht hatte: Mit einer Flugverbotszone für die syrische Armee.

Arming the Syrian rebels and using western air power to ground Syrian helicopters and airplanes is a low-cost high payoff approach. As long as Washington’s political leaders stay firm that no U.S. ground troops will be deployed, as they did in both Kosovo and Libya, the costs to the United States will be limited.

Aber warum?

Um Israel Militärschläge gegen den Iran zu erleichtern, die Hizbollah im Libanon abzuschneiden vom Nachschub, usw.:

For Israel, the rationale for a bolt from the blue attack on Iran’s nuclear facilities would be eased. And a new Syrian regime might well be open to early action on the frozen peace talks with Israel. Hezbollah in Lebanon would be cut off from its Iranian sponsor since Syria would no longer be a transit point for Iranian training, assistance and missiles. All these strategic benefits and the prospect of saving thousands of civilians from murder at the hands of the Assad regime (10,000 have already been killed in this first year of civil war).

Google meint, das heisse:

Für Israel wäre die Begründung für einen Bolzen aus dem blauen Angriff auf die Atomanlagen in Iran erleichtert. Und ein neues syrisches Regime könnte für frühes Handeln auf den gefrorenen Friedensgesprächen mit Israel offen sein. Die Hisbollah im Libanon würde von ihrem iranischen Sponsor abgeschnitten, da Syrien nicht mehr ein Transitpunkt für iranische Ausbildung, Hilfe und Raketen sein würde. All diese strategischen Vorteile und die Aussicht, Tausende von Zivilisten vor Mord an den Händen des Assad-Regimes zu retten (10.000 wurden bereits in diesem ersten Jahr des Bürgerkrieges getötet).

Das ging ja gründlich in die Hose:

With the veil of fear lifted from the Syrian people, they seem determine to fight for their freedom. America can and should help them — and by doing so help Israel and help reduce the risk of a wider war.

Lachhaft, wie da gestümpert wurde, wie grössenwahnsinnig da agiert wurde, wie viele schreckliche Morde des IS dieser US-Israel-Wahn verursachte, und weiter verursachen wird, in Aleppo, in Mossul, aber auch im Irak…

Diese Drecks-Imperialisten aus den verkackten USA, so liest man immer öfter. Zurecht, leider. Willy Wimmer sagt es, der ist Kohl-Mann aus der CDU, und gestandene SPD-ler sagen es auch.

Und Putin?

Der spielt nicht mit, der kuscht nicht, der hält dagegen, und die Gefahr eines grossen Krieges steigt.

2 Videos dazu.

Und ganz neu, mir etwas zu alarmistisch, aber mit wichtigen Inhalten:

Daraus 2 Screenshots:

zwischenablage38

Flugverbotszone in Syrien bedeutet Krieg mit Russland, der Joint Chief of Staff der US-Streitkräfte, der höchste Militär der USA sagt es ihr:

zwischenablage39

Danke Hagen Grell, das ist der Kern des Ganzen:

Ein 3. Weltkrieg für Israel, für diesen Schiss auf der Landkarte, der eigentlich völlig uninteressant ist, ob es ihn gibt oder nicht, wen juckt eigentlich Israel? Ja okay, ist Merkels Staatsräson, dieses teure kleine Land… aber die ist eine Vasallin. Israel zu finanzieren wurde der BRD West schon 1952 auferlegt, und das wird so bleiben. Auf ewig.

Die Elite der USA juckt es, sie ist bereit, die Amerikaner, ja die ganze Welt für diesen Schiss auf der nahöstlichen Landkarte zu opfern! Ganze Regionen in Brand zu setzen, mit Millionen Toten, mit Massenflucht nach Europa, mit Terror des Islams, alles für  Israel?

Fatalist meint ja schon seit Langem, man müsste Jerusalem evakuieren, und dann eine fette Atombombe drauf schmeissen, damit dieser tödliche Wahn aus 3 Weltreligionen sich endlich nicht mehr an dieser Stadt entzünden kann. 2000 Jahre Wahn reichen.

atom

Kein jüdischer Tempel, keine Moschee auf dem Tempelberg, keine Grabeskirche, alles nur ein grosser Krater… welch rosige, friedliche Aussicht.

Was wohl der Broder dazu meint? Und der Gedeon?

Advertisements