Könnte man meinen. Es geht in allen Leitmedien um Trump, um Clinton, um geleakte Fragen an das Clinton Team, um Umfragewerte, und das jeden Tag.

Nun ist es ja nachvollziehbar, dass in einem Vasallenstaat wie der BRD wichtig ist, wer die USA, also das Imperium regiert.

Unstrittig ist, dass alle Medien hier wie in den USA selbst eindeutig die Kandidatin des big money bevorzugen, also Clinton.

Aber die Mühe, die sich die BRD-Medien dabei geben… es ist doch vollkommen unwichtig für Deutsche, die gar nicht mitwählen dürfen.

Der hier ist deutschstämmig und darf wählen:

Und richtig reich ist er auch noch.

Was hat er gesagt?

Das sollte im Focus stehen:

thiel„Ich stimme nicht allem zu, was Trump gesagt oder getan hat und ich glaube nicht, dass die Millionen US-Amerikaner, die ihn wählen wollen, das tun“, erklärte Thiel. Aber: „Es ist kein mangelndes Urteilsvermögen, das Millionen Amerikaner dazu anleitet, Trump zu wählen. Wir wählen Trump, weil wir glauben, dass die Führung unseres Landes versagt hat.“

Was für Trump spreche? Bei den „großen Themen“ würde der 70-Jährige richtigliegen. „Trumps Agenda dreht sich darum, die USA wieder zu einem normalen Land zu machen.“ Ein normales Land habe nämlich kein Handelsdefizit in Höhe einer halben Billion Dollar, in einem normalen Land würde die Regierung schlicht ihren Job machen. Trump ist großer Kritiker von grenzüberschreitenden Handelsabkommen und stellt sich damit gegen einen Großteil der großen US-Unternehmen, die von solchen Abkommen profitieren wollen.

Das meiner Meinung nach Wesentliche hat der Focus unterschlagen.

Thiel sagt im Video, ein normales Land führe nicht 5 Kriege gleichzeitig, die allesamt nicht erklärt worden seien.

Ab Minute 7:25, 15 Jahre Krieg, 4,5 Billionen Dollar (trillions) Kosten, mehr als 2 Mio Tote, mehr als 5000  gefallene US-Soldaten, und wofür das Ganze? Sie hätten nicht gewonnen!

Bush habe versprochen, 50 Milliarden Dollar würden die Demokratie in den Irak bringen.  Stattdessen habe man mit 40 Mal soviel Geld das Chaos gebracht.

Und die Demokraten seien mehr Falken, also Kriegstreiber, als jemals seit Beginn des Vietnamkrieges.

Clinton sei wahnsinnig, in Syrien einen Krieg mit Russland zu riskieren… mit ihrer Flugverbotszone.

Ans Eingemachte geht es bei 11:20. Trump wolle America (endlich) zu einem normalen Land machen.

Ein normales Land kämpfe keine 5 nicht erklärten Kriege gleichzeitig.

Was fehlt beim Focus? Genau das.

Drecksblatt. Lügenpresse.

Danke an Peter Thiel, well spoken!, sei er nun Bilderberger oder schwul, alles unwichtig. Er sagt, was Sache ist.

Meine Meinung war schon immer, die Amis müssen ihren Scheissladen selber ausmisten, nur sie können das, und sie müssen es tun. Ist nicht unsere Sache.

9-11 müssen ebenfalls die Amis aufklären. Wir haben genug eigenen Staatsterrordreck, der uns angeht, und den muessen wir aufklären.

Trump wird verlieren, aber seine „big points“ werden am Ende siegen. Das Imperium USA wird fallen, und es wird den US-Bürgern ebenso zum Vorteil gereichen wie uns Europäern. Speziell uns Deutschen wird das nuetzen. Ramstein etc pp. wird geschlossen werden.

Daran glaube ich. Fällt das Regime der US-Eliten, fällt die NATO, fällt auch deren ziviler Arm namens EU, und es wird uns allen im Westen nützen. Es wird uns frei(er) machen. Mit goldgedeckter Währung, nix mehr NWO der Mosaischen… das wäre fein 😉

Advertisements