Das scheint mir ein wichtiger Punkt zu sein, den James Corbett hier anspricht. (Minute 39:40)

Trump wolle:

zwischenablage09

Wenn das so stimmt, dann wäre das exakt das Gegenteil dessen, was Peter Thiel, einer der Trump-Unterstützer aus dem Big Money, vor der Wahl betonte. Nämlich, Trump werde die USA aus den 5 falschen Kriegen herausbringen, die sie zur Zeit führen, weil Trump die USA zu einem normalen Land machen wolle, und normale Länder führten keine 5 Kriege gleichzeitig, und spielten sich auch nicht zum Weltpolizisten auf, und hätten auch nicht weltweit Hunderte Militärstützpunkte.

Sollte Trumps Administration also eine grosse Aufrüstung zum Ziel haben, wie es Corbett in dem Video darlegt, dann ist noch mehr Skepsis gegenüber Trump geboten: Er könnte der „bessere Ronald Reagan“ werden wollen…

Sorry, muss sein… da war fatalist 16 Jahre alt, was für Zeiten…

Ich bin mal gespannt, wann bei den Alternativen die ersten Artikel über die Trump-Täuschung erscheinen.

Benesch von recentr.com  ist ein erklaerter Trump-Gegner, er haelt Trump fuer reinen Bluff von Anfang an.

Trumps neuer CIA-Direktor Pompeo meint, Waterboarding wie unter George W. Bush sei total legal und verfassungskonform. Im Wahlkampf sagte Trump, man müsse noch „viel stärkere“ und „fast undenkbare“ Methoden anwenden. Pompeo ist außerdem ein großer Fan von massiver Überwachung. Selbstverständlich wird auf Infowars alles wieder zurechtgebogen und verzerrt, damit es in die Heilslehre von der Trump-Revolution passt: Trumps neue Kabinettsmitglieder seien ein Team aus großen patriotischen Nationalstaats-Fans. Aha.

Bei Breitbart liest sich das etwas anders:

McCain: ‘I Don’t Give a Damn What the President of the United States Wants to Do’ — We Will Not Waterboard

“We will not torture.”

Keine Folter.

Irre sind die schon. Alle.

Advertisements