Wer in Nordkorea oder in der BRD lebt, der muss auslaendische Medien lesen, dann erfaehrt er mehr als daheim.

hussein-1Hussein K.

maria-l-2 maria-l

Foto und Namen des Opfers las man zuerst im Ausland, und den Namen und das Bild des Taeters ebenfalls.

So geht „unabhaengige Medien“ im Gesinnungsstaat BRD.

Fantasien hat der… was sagen Psychologen dazu?

fanasy

In der BRD gibt es statt Infos und statt Handeln ganz viele Ideologie-Schlachten. Gelaber, wie immer

zwischenablage15

Nach dem Tod der 19-jährigen Maria L. in Freiburg ist die Debatte um junge unbegleitete Flüchtlinge in Deutschland neu entbrannt. Besonders heftig äußerte sich der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt.

Der „Bild“-Zeitung sagte er: „Dieses und viele andere Opfer würde es nicht geben, wäre unser Land auf die Gefahren vorbereitet gewesen, die mit massenhafter Zuwanderung immer verbunden sind.“

SPD-Vizechef Ralf Stegner nannte die Äußerungen „politisch widerlich und dümmer als die Polizei erlaubt“. Dass eine „abscheuliche Gewalttat“ zu einem Generalverdacht gegen andere Flüchtlinge führe, sei eines Rechtsstaates nicht würdig.

Kritik bekam Wendt auch aus Polizei-Kreisen. Der Vorsitzende der konkurrierenden Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, sagte der „Welt“, Wendt tue so, als würde er für die gesamte Polizei sprechen. Mit seinen Aussagen verhöhne Wendt das Opfer. „Es ist unerträglich, dass das Mordopfer noch einmal missbraucht wird, um gegen Flüchtlinge zu hetzen.“

Dieses Land ist geisteskrank. Tragisch.  Hoffnungslos irre. Gutmenschen im Bundestag, linksversiffte Schwachmaten an der Spitze von Gewerkschaften. Sogar bei der Polizei.

Gutmenschen, die Taeterschutz ueber Mordaufklaerung stellen:

Anhand von DNA lassen sich Aussehen sowie grobe Herkunft analysieren. Den Fall der ermordeten Freiburger Studentin hätte das „massiv“ voran bringen können. Wären da nicht die rechtlichen Hürden.

Rotzinger sagte, er erwarte von der Bundesregierung, dass sie tätig werde. Die Auswertung dieser Angaben ist bisher nicht erlaubt. Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf (CDU) hatte bereits vor einigen Tagen eine Gesetzesinitiative angekündigt, um die umfassendere Auswertung möglich zu machen.

Mal loslegen, ihr SPD-Luschen, statt den Rainer Wendt zu beschimpfen.

Wer ist schuld? Links, wie immer, und die CDU ist dabei… Merkel hat es versaut, sehr richtig erkannt. Taeterschutz ist gruenlinks.

zwischenablage16Die Buerger wissen Bescheid. Das laesst hoffen.

Es muss endlich wieder gesunder Menschenverstand einkehren im linksversifften Deutschland, der auch Maria haette helfen koennen, den man ihr jedoch offenbar aberzogen hat.

Zero tolerance, genau so eine Politik muss her.  Ende mit der Kuscheljustiz, Sicherheit wiederherstellen, Migrantenwahnsinn beenden, Merkel zum Teufel jagen.

15219408_1819080878362803_785297666484044983_n

Sowas in der Art… und die Lügenmedien boykottieren. ARD/ZDF abschaffen.

Und dieses elende Zensurgehabe stoppen. Widerlich.

A reader contacted us to report that she had found the Facebook profile of the alleged killer (here it is, but don’t expect it to stay up long).

“He looks lifeless. His stare is blank. All I can see is hatred. But when I scrolled down, I saw a shocking post. He posted a picture of a vicious wolf that is holding a fragile white woman. It looks like he is about to rape the women and then rip her apart. Just like he did it to his victim,” Lena Kirschbaum told us in an email.

As you can see below, the Facebook profile picture is identical to the image of “Hussein K.” that was released by police to the media.

After Kirschbaum began posting a link to the Facebook profile in comment sections with the words, “Maria’s murderer,” her account was banned by Facebook. The reason? She had violated “hate speech rules” by posting the picture of the killer.

Kirschbaum was banned despite the fact that the picture had already been circulated in news reports about the incident, albeit blurred or blacked out over the perpetrator’s eyes.

Das Problem ist offenbar nicht so sehr das Morden und Vergewaltigen, sondern dass „das Pack“  die Eliten dafuer verantwortlich macht, weil die die Woelfe massenhaft hereingelassen hat, welche jetzt die Schafe reissen.

In the aftermath of the rape and murder of the 19-year-old student, the German government responded by cautioning angry Germans not to incite violence against Muslims.

“Such horrible murders already happened before the first Afghan or Syrian refugee arrived here,” Vice Chancellor Sigmar Gabriel told the Bild newspaper. “We will not allow incitement after such violent crimes, no matter who commits them.”

Und klar ist: Ja, das konnte man wissen, genau das wuerde passieren. Es trifft zuerst die naiven jungen Fluechtlingshelferinnen.

The killing of Alexandra Mezher occurred on 25 January 2016. Mezher, a 22-year-old worker at the center, of Lebanese origin, was allegedly stabbed by a male asylum seeker at a refuge for unaccompanied minors in Mölndal, Sweden. The attacker was initially identified as a 15-year-old male from Somalia, but he was later determined to be at least 18 years old.

Dasselbe bei Maria: Falsches Alter, vermutlich kein Minderjaehriger, und ohne DNA-Probe ins Land gelassen?

Die Empoerung ist gross. Die Luegenpresse rotiert. Janich schafft es in die FAZ:

Da rotiert die Lugenpresse, es ist zu schoen:

Was diese Kayne West-Scheisse soll, wer ist das?, das weiss ich auch nicht, aber ansonsten hat Janich natuerlich absolut recht.

Und Papa Ladenburger ist ein ZDK-Katholik wie aus dem Bilderbuch, seine Tochter wohnte in einem katholischen Wohnheim, und sie war Fluechtlingshelferin, ihr Vater predigte vom Helfen, das sei EUropas Aufgabe.

Wie sieht er das denn jetzt? Immer noch so unrealistisch?

Also, was meint denn der Papa dazu? Haben nur Natsies gewarnt, boeses rechtes Pack? Dem man das Maul stopfen muesse?

„Ich habe immer wieder gesagt: Bis die umdenken, muss es wohl mal die Tochter von irgendeinem dieser Typen erwischen.“

Janich soll besser nicht nach Deutschland kommen. Es koennte ihn erwischen. Anklage wegen Volksverhetzung, oder schlimmer: gewalttaetige Antifa-Auftragsschlaeger.

Das sind keine Vorurteile, Herr Bosbach.

Sie wollen es nicht begreifen. Nicht einmal die Senioren, die ihren Abschied bereits verkuendet haben. Es sind keine falschen Vorurteile, es sind zutreffende, also zurecht bestehende Vorurteile.

Die Gehirnwaesche abschuetteln ist der 1. Schritt zum aufrechten Gang.

Ein beispielloses Verbrechen an den Voelkern Europas durch die eigenen Eliten ist in vollem Gange. Die Schafe muessen aufwachen, oder sie gehen unter. 14 words. Friss oder stirb.

Advertisements