Ein knackiger Satz, nicht wahr?

„Nun“ ist falsch, denn sie tun das seit Jahren schon, indem sie sich weigern, die Staaten des Maghrebs als sichere Herkunftsregion auszuweisen. Die Wassermelonen (aussen gruen, innen rot) sind die Totengraeber der Voelker Europas, gemeinsam mit SPD und Linkspartei.

Sie haben Blut an ihren Haenden, gemeinsam mit CDU und SPD, denn sie regieren fast ueberall mit, und sie schieben nicht ab…

Das Land ist im Arsch. Flaechendeckend. REMIGRATION muss her!

.

Es wird nicht in Abschiebehaft genommen, es wird nicht abgeschoben, es werden massenhaft Verbrechen an Deutschen in Kauf genommen:

Ein 21-jähriger aus Ägypten soll vor Weihnachten ein 14-jähriges Mädchen aus Hamburg in einer Unterkunft vergewaltigt haben, Mitte Dezember missbraucht ein Mann aus Marokko mutmaßlich eine Frau in einer Bar auf dem Kiez.

Beide Fälle weisen eindeutige Parallelen auf: Die Asylanträge beider Männer waren längst abgelehnt, sie waren beide polizeilich bekannt oder sogar wegen Straftaten verurteilt – und in beiden Fällen fehlten die nötigen Papiere, um sie in die Herkunftsländer rückzuführen. Die Abschiebungen scheiterten, an den fehlenden Passdokumenten und der nötigen Mitarbeit der Heimatländer.

„Brauchen Vereinbarungen mit nordafrikanischen Staaten“

Viele Staaten weigern sich, Staatsangehörige ohne gültige Papiere aufzunehmen und stellen gleichzeitig nur sehr zögerlich neue Pässe aus. Damit stehen die lokal zuständigen Ausländerbehörden vor einem Dilemma, verantwortlich für Verhandlungen mit anderen Staaten ist die Bundesebene.

Anzeige

Hamburgs Innensenator Andy Grote sagte der „Welt“: „Wir brauchen endlich tragfähige Vereinbarungen gerade mit den nordafrikanischen Staaten über die Rücknahme ihrer ausreisepflichtigen Staatsangehörigen. Es kann nicht sein, dass wir als Bundesrepublik Deutschland über Monate und Jahre nicht in der Lage sind, dies zu verhandeln.“ Hier seien die zuständigen Bundesministerien, allen voran das Bundesinnenministerium, in der Pflicht. „Die Aufnahme ausreisepflichtiger Asylbewerber gehört auch mit Nachdruck in den Gesamtkontext der Beziehungen zu diesen Ländern gerückt“, sagte Grote.

Wieso bekommen diese Drecksstaaten noch Finanzhilfen?

Wer versagt da, seit Jahrzehnten schon?

Na die Bundesregierungen! Wer denn bitte sonst?

Immer die Verantwortlichkeiten korrekt zuordnen…

1536 Personen sind in Hamburg wegen fehlender Heimreisedokumente geduldet, die größte bekannte Gruppe kommt aus Ägypten (176), dann Aserbaidjan (152) und Russland (117), in allein 232 Fällen allerdings ist die Nationalität ungeklärt.

Laecherlich, in Hamburg duldet man die Miri-Mafia seit Jahrzehnten, ebenso im roten Bremen, und in Berlin… halb NRW wird von Moslemclans beherrscht. Seit Jahrzehnten schon.

… und ueberall sind die Paedophilie-Freunde mit in der Regierung. Unter Rot/Gruen entstehen seit rd. 20 Jahren Migrantenverbrecher-Paradiese. Bundesweit.

Trau schau wem… hoffentlich bekommen die Gruenen die Quittung.

Er warf Peter vor, eine nicht notwendige Rassismus-Debatte lostreten zu wollen – und bedankte sich demonstrativ für die Arbeit der Polizisten. Die relativierte daraufhin ihrer Kritik. Doch Palmer ging noch einen Schritt weiter und schrieb am Dienstag auf Facebook: „Kein guter Start ins neue Jahr. Simone Peters dem Wortlaut nach harmlose Frage nach der Verhältnismäßigkeit der Polizeikontrollen in Köln hat großen Schaden angerichtet.“

Eine Begründung liefert Palmer auch: Die Grünen seien zwar als Protestpartei entstanden, mit der Polizei als „Gegner, den man besiegen oder wenigstens einhegen musste“. Doch heute gehe es nicht mehr darum, die Bürger vor dem Staat zu schützen. „Wenn hunderte von Frauen am Kölner Bahnhof angegrapscht werden und ein LKW eine Mordfahrt über einen Weihnachtsmarkt macht, dann wollen fast alle Menschen nicht vor dem Staat, sondern vom Staat geschützt werden“, schreibt Palmer. „Darauf gibt es keine grüne Antwort.“

Die Gruenen sind eine Luxuspartei fuer Wehwehchen saturierter Gesellschaften, aber voellig unbrauchbar in Zeiten des Existenzkampfes.

Auch Simone Peter hatte die Kölner Polizei in einem Interview mit der „Rheinischen Post“ nicht pauschal zum Gegner erklärt. Trotzdem war sie für ihre Äußerungen heftig kritisiert worden. Die Zeitung „Bild“ erklärte sie am Dienstag gar zur „GRÜn-Fundamentalistisch-Realitätsfremde Intensivschwätzerin“, kurz „GRÜFRI“, eine Abkürzung, die sich als Hashtag auf Twitter rasch verbreitete.

Die linke FAZ, die sind aber sowas von linksversifft, es ist regelrecht tragisch. Aber auch sehr witzig, wie eine ehemals grosse Zeitung verreckt…

Entlarvend auch Palmer:

Das fordert auch der Grünen-Politiker Palmer: „Wenn wir dieses Jahr nicht wieder mit 8% in der Opposition versinken wollen, müssen wir beim Wahlprogramm 2017 die für uns sehr schwierige Frage beantworten: Welche zusätzlichen Instrumente bekommt der Staat um uns vor Gewalt zu schützen, die von Menschen nicht-deutscher Herkunft ausgeht?“

Selbsterkenntnis oder geplanter Wahlbetrug?

Waehrend die BRD sich in Gedoens uebt, abwegige Rassismusdebatten fuehrt, schaffen die Islam-Jungmaenner Fakten:

Total krank, die BRD spielt Weltsozialamt… 80% junge Maenner, siehe Foto… Manipulation allueberall, staendig.

Kretschmann will Maghreb-Staaten zu sicheren Herkunftsländern erklären

00.30 Uhr: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich dafür ausgesprochen, die drei Maghreb-Staaten Marokko, Tunesien und Algerien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären. „Baden-Württemberg wird der Ausweitung der sicheren Herkunftsländer um die besagten Maghreb-Staaten zustimmen, sofern die Bundesregierung das Ansinnen in den Bundesrat einbringt“, sagte Kretschmann der in Düsseldorf erscheinenden Mittwochsausgabe „Rheinischen Post“. „Die kriminelle Energie, die von Gruppierungen junger Männer aus diesen Staaten ausgeht, ist bedenklich und muss mit aller Konsequenz bekämpft werden“, begründete der Grünen-Politiker die Haltung der grün-schwarzen Stuttgarter Landesregierung.

 Komisch, der Artikel wurde komplett umgestaltet. Der Screenshot zeigt die Urfassung. Hatte ich gemacht, um die Desinfo der WELT anschaulicher zu machen.
Klare und eindeutige Titel sind angesagt, will man nicht als FAKE NEWS bzw. als LUEGENPRESSE bezeichnet werden.
.
Eines ist aber klar: Solange Hunderttausende Asylantraege stellen, und nur Zehntausende abgeschoben werden, solange wird sich die alltaegliche Gewalt verschlimmern, es wird noch mehr Bedrohungen geben, noch mehr Vergewaltigungen, noch mehr Messer-Attacken, noch mehr Freiheitsverlust der Buerger.
Es wird keine Grossveranstaltungen mehr ohne massives Polizeiaufgebot geben.
Es wird keine Bewegungsfreiheit fuer Maedchen und Frauen mehr geben.

So wie es noch in den 1980er Jahren war, dass frau sich weitestgehend ungefaehrdet in Zuegen, Bahnen, nachts per Fahrrad etc pp. bewegen konnte, diese Zeiten sind vorbei. Jedenfalls in Europa.

Das haben die Verraeter-Eliten ja prima hinbekommen… wer hat die eigentlich immer wieder gewaehlt?

TOP Kommentare!

Voellig richtig.

Und die Gruenen muessen aus dem Bundestag rausfliegen. Die Linkspartei sowieso.  Dieses antideutsche Pack braucht niemand.