Blankes Entsetzen bei der Zionistenpresse:

Ist es dummes Versehen oder bewusster Affront? Der Präsident erwähnt in einer Erklärung zum Holocaust-Gedenktag mit keinem Wort die sechs Millionen jüdischen Opfer. Amerikanische Juden sind beunruhigt.

Wird Trumps zum Judentum konvertierte Tochter jetzt exkommuniziert? Verliert Trumps juedischer Schwiegersohn jetzt seinen Einfluss bei der AIPAC?

Die Anti-Defamation League, die gegen die Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt, bezeichnete das Versäumnis als „seltsam“. Es sei „rätselhaft und beunruhigend“, erklärte ihr Vorsitzender Jonathan Greenblatt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump duerfte schon Morgen beginnen…

Wer ist schuld?

Bestimmt ein gewisser Herr Hoecke von der AfD in Thueringen, oder etwa nicht?

So wie der Hoecke sicher auch das hier zu verantworten hat:

Wie jetzt, der haelt seine Wahlversprechen ein, und schuetzt sein Volk vor islamischem Terror?

Unerhoert… was erlauben Trump?

Schoenen Sonntag

PS: Lohnt sich

Eva Herman interviewte übrigens im November 2016 auch den ehemaligen tschechischen Präsidenten Václav Klaus sowie den Gründer der Wissensmanufaktur, Andreas Popp, in Dresden. Die klaren Aussagen von Vaclav Klaus zum laufenden Umsiedlungsprogramm, welches man politisch korrekt hierzulande immer noch als „Flüchtlingskrise“ bezeichnet, dürfen als sensationell bezeichnet werden.

Advertisements