Was soll das fuer eine Wahl sein, wo das Ergebnis in einem Hinterzimmer von Merkel & Co. ausgekungelt wurde, und seit Monaten feststeht?

Das einzig Gute ist doch, dass der Beguenstigte der Stasi, der ostzonale Pfaffe abtritt, um mit seiner Bundeskonkubine einen fuerstlich bezahlten Lebensabend zu geniessen.

Bundespräsidentschaftswahl: Normale Bürger von der Wahl ausgeschlossen

Der Bundespräsident, so steht im Grundgesetz kurz und knapp, in Artikel 54 Absatz 1: „wird ohne Aussprache von der Bundesversammlung gewählt. Wählbar ist jeder Deutsche, der das Wahlrecht zum Bundestage besitzt und das vierzigste Lebensjahr vollendet hat.

Es gab wirklich keinen besseren als Steinmeier, als Gauck, als Wulff, als Koehler, als …

.

#not my president

Eine Farce ist es sowieso. Direktwahl tut Not.

Advertisements