Es ist einfach nur noch zum Kotzen:

Zwei von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebene Altersgutachten gehen zwar davon aus, dass er zur Tatzeit mindestens 22 Jahre alt war. Weil Zweifel nicht ausgeräumt werden könnten, werde nach Jugendstrafrecht angeklagt, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Geht’s noch?

Der lacht unsere Richter doch aus, dieses Drecksschwein, das elendige!

Der Tod der 19-jährigen Studentin hatte Ende 2016 bundesweit Bestürzung ausgelöst. Der im Dezember festgenommene Tatverdächtige war Ende 2015 als afghanischer Asylbewerber nach Deutschland gekommen, aber unmittelbar davor in Griechenland auf Bewährung aus einer Haft entlassen worden. Diese hatte er wegen versuchten Mordes an einer Frau verbüßt.

Unverpixelt gibt es das Schwein hier:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/12/08/hussein-khavari-aus-afghanistan-mutmasslicher-moerder-von-maria-ladenburger/

Was wollen diese furchtbaren Juristen erreichen?

Das kam auch noch:

Ohne Worte:

.

Mir fällt da immer der Möllemann ein. Weswegen der als Bundesminister zurücktreten musste.

Neben zahlreichen Erfolgen und Anerkennungen, beispielsweise als Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, gab es einige politische Skandale. Vom Amt des Bundesministers für Wirtschaft musste er im Januar 1993 zurücktreten, da er dessen offizielles Briefpapier verwendet hatte, um in einem Brief für die Geschäftsidee eines Vetters seiner Ehefrau zu werben. Dies wurde als Briefbogen-Affäre bekannt.

„Skandale“ aus einer anderen Welt. Heute können zig Leute ermordet werden, ohne dass das irgendwelche Konsequenzen hat.

Keine 25 Jahre her, da reichte ein lächerliches Werbeschreiben auf Ministerpapier um zurücktreten zu müssen.

.

Sehr gut. Sehr sehenswert.

Advertisements