Schlagwörter

Den deutschen Alleingang in Europa namens „Energiewende“ hatten wir hier im Blog schon mehrfach. Mit die höchsten Strompreise der Welt in Deutschland, doppelt so hoch wie im Nachbarland Frankreich, wo man auf AKWs setzt, und somit eine Katastrophe für Familien mit Kindern. Zutiefst asozial.

Nur 45% am Strompreis sind echte Kosten, 55% sind grüne Ideologie, die Merkel umgesetzt hat.

Die vergrünte CDU hat eine zutiefst asoziale Energiewende umgesetzt. Die SPD stimmte zu.

Zum Lachen oder Weinen, je nach Stimmung:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/11/03/warum-weder-die-eu-noch-die-energiewende-funktionieren-koennen/

Die haben es geschafft, die Strompreise zu vervierfachen! Das schaffte nicht einmal die BRD in diesem Wahnsinnstempo.

.

Wahnsinnskosten, vermutlich sehr viele Subventionen darunter, und Glaube ersetzt Physik und Chemie (hat Ganser sicher früh abgewählt, grins).

Sehr negativ fällt der Halbwahrheiten-Artikel sponsored by Daniele Ganser auf, wenn man reale Daten analysiert. Wunschdenken ersetzt bei Ganser ehrliche Aussagen, was geht, und was nicht geht.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/08/26/energiewende-und-autarkie-ohne-speicher-geht-es-nicht-einmal-im-sommer/

Es ist Wahnsinn, den Leute wie Ganser da promoten. Sein Strom für seine Wärmepumpe (Winter!!! Heizung!!!) kommt nicht aus seinen Solarzellen, sondern der kommt aus konventionellen Kraftwerken, oder „ein wenig“ aus Winden im Winterhalbjahr, oder aus Wasserkraftanlagen.

Im Sommer, wenn Ganser „wie verrückt“ Strom erzeugt, braucht den weder er selbst noch irgendwer sonst.

Er wird verschenkt, oder es wird sogar dazubezahlt, um ihn loszuwerden. Negative Preise, so nennt man das.

Oder er wird bezahlt, obwohl er gar nicht erzeugt wird, weil man Gansers PV-Anlage wegen Netzüberlastung abschaltet.

DAS ist die Realität. Stört ihn aber nicht, denn er bekommt seine Einspeisevergütung zu Lasten der Allgemeinheit. Asozial bis ins Mark.

Sie können das ja nochmals komplett lesen, und sich das dort verlinkte Video vom Whiskey-Lüning anschauen, mit echten Zahlen, und was dann dabei herauskommt. Ehrlich, ohne schummeln, und penetrante Bechönigungen.

DANACH sollten Sie sich hierüber köstlich amüsieren können!

Da steht nicht: „Bis zu 99%“, da steht „99% Autarkie“, wir haben es also mit einem reinen Werbevideo eines Bauherren zu tun, der zufällig Techniker einer Solarfirma oder so ist. Die sind blöde genug, einen richtig fetten Lügen-Stolperstein schon im Titel einzubauen, der prompt im Video widerlegt wird.

Veröffentlicht am 25.08.2016

Familie Reischl aus Bayern hat eine eigene Energieversorgung auf die Beine gestellt: Strom und Wärme produziert man fast zu 100 Prozent selber regenerativ. Ihren Neubauhaus haben die Krankenschwester und der Service-Techniker mit Photovoltaik auf dem Dach, einem Hauskraftwerk und Wärmepumpe im Keller ausgerüstet. Damit schaffen sie eine fast vollständige Eigenversorgung mit Strom und Wärme.

Auskopplung aus der Sendung „Autark – das E3/DC-Magazin“.
„Autark“- Das neue Magazin für die Eigenversorgung von E3/DC, stellt die Lösung von Familie Reischl in der Sendung ausführlich vor. Im Studio gibt es dazu ein analytisches Gespräch mit Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC. Die genaue technische Konfiguration wird erläutert und auch die Investionskosten beleuchtet. Eine solche Anlage lässt sich durch die Förderung der KfW sogar fast ohne eigene Investition bekommen.

Herrlich, wie hier die Leute verarscht werden!

Nepper Schlepper Bauernfänger 😉

Das „Hauskraftwerk“ ist übrigens ein popeliger Stromspeicher, eine Batterie, deren Grösse bei 4 KWh anfängt, also in etwa wie Daniele Gansers Megaspeicher von 5,5 KWh, damit bekommt er seinen Tesla S mit (je nach Modell) 60-90 KWh Batterie niemals voll. Sagt er aber nicht. Lüning ist da ehrlicher: Nur bei Sonnenschein funzt das mit dem E-Auto tanken. Und auch dann geht das sehr langsam, je nach erzeugten KW auf’m Dach. Ein Schnell-Lader mit 100 KWh/h wird das nie. Muss man dann auch so sagen, gelle?!

Und die viel zu kleine Luftwärmepumpe mit nur 4 KW Leistung, hat einen 9 KW Heizstab, sobald es kalt wird, heizen die mit Atom- oder Kohlestrom. Strom hat übrigens immer noch keine Farbe. Das ist wichtig. Sie bekommen immer den Netzmix, egal wie grün Sie ihren Strom kaufen. Es ist immer Kohle und Atomstrom dabei.

Leute Leute Leute… warum haben die Deutschen mit die höchsten Energiepreise der Welt? Na weil nachts bei Windstille kein Ökostrom produziert wird, und im Winter sieht es daher mau aus… sogar tagsüber, das bedeutet: Doppelte Kraftwerke, da kommt man nicht drum herum. Sehr sehr teuer.

Babyeinfach zu begreifen. Aber man verdummt lieber die Leute.

Der hier hat es begriffen:

Es gibt da Leute wie den Techniker-Bauherren Reischl, die profitieren davon. Für die Heizungsbauer ist das lukrativ. Für die Hersteller ebenfalls, die drehen dann solche Werbefilme.

Die Gelackmeierten sind die Kunden, die erhebliche Summen in diesen Ökoquatsch reinstecken, Summen die sie niemals wiedersehen. Dafür können aber die Kinder dann im Sommer, wenn die Sonne scheint, stundenlang für lau heiss duschen, und ihre Zimmer auf 30 Grad heizen, auch umsonst.

Das ist doch prima, gelle?

Schönen Sonntag!

PS: Und ja, Ressourcen im Sommer sparen ist gut. Darauf habe ich mich mit Horst Lüning gütlich geeinigt. Den Sommer ausweiten, auf 9 Monate im Jahr oder so, da wird der menschgemachte Klimawandel allerdings versagen, so steht zu befuerchten…

Advertisements