Schlagwörter

, ,

Die russophilen Migranten der Small Talkers, einer ist wohl bei Sputniknews,  ein anderer bei RT deutsch, irgendwie so, weiss ich nicht genau, besprechen das Ganze wie folgt:

Was er so meint, das kann man nachlesen:

Was meinen Sie genau?

Wir meinen zum Beispiel den 15. August 2014, als Sie bei einem Auftritt in Mannheim fragten: „Ist Deutschland noch besetzt?“
Das ist doch eine berechtigte Frage, die auch schon von angesehenen Politikern gestellt wurde.

Eine Verschwörungstheorie. Deren Anhänger behaupten, Deutschland sei immer noch besetzt und habe weder Friedensvertrag noch Verfassung.
Nein, es ist keine Verschwörungstheorie. Der Historiker Prof. Dr. Josef Foschepoth ist den geheimen Vereinbarungen zwischen den Amerikanern und der Bundesregierung nachgegangen. Sie existieren wirklich. Danach dürfen die Amerikaner uns überwachen. Deutschland ist insoweit kein souveränes Land, wir sind nicht frei.

Der Truppenstationierungsvertrag samt Zusatzvertrag mit Schutzverpflichtung von US-Geheimnissen durch deutsche Gerichte etc. verhindert Terroraufklärung in Deutschland, Ramstein ist quasi US-Staatsgebiet, und Naidoo hat recht: Foschepoth lesen hilft.

Auch die Abhörbevollmächtigung der USA ist dort geregelt.

Fakt ist auch, dass unser Provisorium „Grundgesetz“ versagt hat, völlig durchlöchert wurde, und kein Grundrecht der Buerger mehr gilt. Eine neue Verfassung wäre wohl noch mieser, so steht zu befürchten.

Friedensvertrag, mit 43 Nationen, wieviele Reparationen sollen gezahlt werden? 300 Milliarden fordert allein Griechenland, die Volksverräter der Linkspartei und der Gruenen bejubeln diese Forderungen.

Um Himmels Willen bloss ja keinen Friedensvertrag aushandeln, das scheint die bessere Variante zu sein. Der Feind steht innen.

Noch ein Artikel dazu:

Linke Verdummer am Werk: Wer Rothschild sagt, der sei Antisemit, schon klar.  Mir zu blöd, darauf einzugehen.

Auch nett:

Die BRD ist nicht sehr souverän, dank Kohl und Genscher 1989/90, und dank der EU, an die wesentliche Souveränität abgegeben wurde.

Was die Briten verstanden haben, und daher die EU verlassen, und auch nie den Euro haben wollten, den Kohl sich aufzwingen liess.

Die BRD ist das Deutsche Reich. Sie ist keine GmbH.

.

Der hier hat es so einigermassen verstanden:

1990 wurde aus dem Provisorium, der OMF-BRD, unter Beibehaltung des Verfassungsersatzes Grundgesetz ein souveräner Staat, der brav die Schulden aus dem 1. Weltkrieg weiter abzahlte, bis 2010, also ganz sicher der Rechtsnachfolger auch des Kaiserreiches war und ist, oder auch „identisch“ mit ihm, völkerrechlich gesehen. Israel hatte Sonderprivilegien, finanzielle, immer schon. Dank Bomben gegen Adenauer zickte der nicht lange und zueckte das Scheckbuch. 1953.

Die Souveränität der BRD ist stark eingeschränkt, weil die politischen Eliten dem zustimmten, und weil das doofe Volk sich nicht dagegen wehrte, nie darüber abstimmte, und wenn doch dank der Medienlenkung sowieso zugestimmt hätte, und weil die Eliten (erzwungen oder umerzogen?) transatlantisch orientiert sind, ebenso wie die Leitmedien.

Echte Siegervorrechte gibt es -wenn Foschepoth recht hat- im Bereich fremde Streitkräfte, samt deren Schutz durch Überwachung Deutschlands, genau so steht es geschrieben, Vorrechte aus unsouveränen Zeiten, die Kohl und Genscher nach dem 3.10.1990 wieder in Kraft setzten, sicherlich nicht ganz freiwillig.

Inwieweit die Euro-Haftungsgemeinschaft auf Erpressung beruht ist unklar, denn Holland, Oesterreich etc. bezahlen mit, und denen fehlt kein Friedensvertrag.

.

Mir scheint, die Alternative Szene bemueht sich nicht sonderlich, den Bloedsinn vom Realen zu trennen. Das muss besser werden, wofür es allerdings keinerlei  Anzeichen gibt. Schwafeln ist Trumpf.

Daher auch allzu leicht von Systemfotzen diskreditierbar, z. Bsp. von der hier:

Okay, das Lied ist wohl doch eher eine sehr erfolgreiche PR-Massnahme.

Advertisements