Schlagwörter

, ,

Es wird Zeit, mal wieder ein wenig Werbung fuer meinen Lieblingsauswanderer zu machen, den Janich.

Das Focusvideo mit der schoenen Meldung haette ich glatt verpasst, aber der Janich hat es drin:

Findet sich hier:

In Hessen spricht nach Angaben von Landesjustizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) etwa jeder zweite Gefangene nur unzureichend Deutsch. In der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden sind es sogar 75 Prozent, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.

Wie hoch ist der Moslemanteil im Knast wirklich, die eingebuergerten Goldstuecke mit eingerechnet? 80 bis 90 %, das ist wohl realistisch. In jedem Fall noch viel hoeher als die offiziell eingestandenen 50-75%, bei einem Bevoelkerungsanteil von unter 10% signifikant hoeher, zigfach hoeher, ein fast komplett vertuschter Skandal.

Daraus muss folgen: REMIGRATION !!!

.

Hans Meiser und die Kinderficker, da zielt Janich auf eine Story von Udo Ulfkotte ab, eine PDF dazu verlinkt er:

So so, von 2009. Was hat Ulfkotte da denn so geschrieben?

Hmmm, lecker 🙂

3 Jahre spaeter, wieder Ulfkotte, wieder Kopp-Verlag, da sollten die Leute den alten Mann Hans Meiser doch bitte endlich damit in Ruhe lassen:

Hans Meiser teilte mir unlängst mit, er werde auch heute noch öfter auf eine vor Jahren von mir veröffentlichte Geschichte über seine frühere Kölner Fernsehproduktionsgesellschaft CreaTVangesprochen. Die sorgt nach Angaben von Hans Meiser noch immer für Interesse. Zumindest wird Hans Meiser nach eigenen Angaben so oft darauf angesprochen, dass er mich freundlich darum gebeten hat, nach den seither vergangenen Jahren einige Punkte klarzustellen. Denn es ist nervtötend für ihn, immer wieder mit Fragen konfrontiert zu werden, die er gar nicht beantworten kann. hier weiter

Nix weiter, der Link zum Kopp-Verlag ist tot, man hat das geloescht.

Warum? Weil man die Story noch weiter zu Geld machen wollte?

by the way: Warum bat Ulfkotte 2012 um „in Ruhe lassen vom Rentner Hans Meiser“, wenn der 2017 immer noch beim ekligen Boehmermann herumschwaenzelte?

Wo ist dieser 2012er Kopp-Artikel vom Ulfkotte, und was steht da drin? Warum wurde der geloescht? Hat Meiser alles dementiert, oder sollte die Aktion Meisers 2. Fruehling beim ZDF dienen, bzw. sie nicht laenger torpedieren?

Janichs Videos sind immer sehr durchwachsen, aber durchaus sehenswert. Nicht nur dann, wenn er Wiener Trollen den Kopf waescht.

Aber Ulfkotte ist ein Maerchenonkel, der seit Jahrzehnten Dichtung und Wahrheit sehr geschickt mischte, RIP, und auch abenteuerliche Geruechte in die Welt setzte, zum Beispiel ueber den „Kinderficker in Afghanistan, Minister Peter Struck“:

Das Janich-Video dazu ist rot eingerahmt.

Und es ist totaler Bullshit, was Ulfkotte da raunte… haarsträubender Bloedsinn, den Janich da begierig zum Sensations-Gedoens aufblies.

Kein deutscher Minister in Afghanistan haette jemals ohne einen riesigen Sicherungs-Tross an Soldaten das Militaercamp verlassen koennen, um kleine Jungs zu missbrauchen. Voellig unmoeglich.

Woher ich das weiss?

Von einem Offizier der Bundeswehr aus meiner Familie, der 2 mal in Afghanistan war. Dessen Reaktion: „Albern, weltfremd, keine Ahnung, wie die Dinge wirklich ablaufen, einfach nur dumm.“

Aber fuer wilde Truterstorys reicht es immer…

So, das war einstweilen genug an Werbung fuer meinen Lieblingsauswanderer Oliver Janich.

Ach ja, gibt es denn zu den Kinderficker-Berichten des Hans Meiser gar keine Statements des Hans Meiser? Seit 2009 muss der doch mal was dazu gesagt haben, oder?

Wenn nicht, warum befragt ihn keiner? Olli, mach doch mal…

nachvollziehbar, aber es war kein Janichvideo, sondern dieses hier. ZU GEIL!

Advertisements