Schlagwörter

, , ,

Fast 2 Stunden lang ist die Audio mit eingeblendeten Mainstreamquellen, die uns der Herr Eggert als Teil 4 vorliest, und es ist erneut eine recht gute Zusammenfassung der Trutherthesen von Michael Vogt bis Compact zum Grossen Austausch der Voelker Europas durch maechtige imperiale Kraefte der NWO, der Globalisten, zu denen auch die UN und der Plan zur Replacement Migration gehoert, den Soros, Sarkozy, Merkel etc. umsetzen.

Die ersten 3 Teile sind hier:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/10/09/die-us-eliten-kaempfen-gegen-die-voelker-europas-eggert-teil-3/

Die Quellen selbst haben jetzt kurz-urls, sind also leicht kopierbar. Fuer den erfahrenen Blogleser gibt es wenig Neues, denn Barnett, die Globalisierer, die Mittelmeerunion Sarkozys, die Vernichtung von Libyens Gaddafi, dem Sperrriegel der Europa schuetzte durch GB, F und die USA ist nicht neu, wird aber sehr gut von Eggert zusammen gestellt.

Soros, ja nun, der ist ein Werkzeug der Globalisten, wurde der nicht gerade erst von Österreich rausgeschmissen, das dem guten Vorbild Ungarns folgte?

Soros ist Tiefer Staat der USA, er gehoert zur Schattenregierung, genauso wie der geheimdienstliche Komplex. Siehe:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/08/02/das-segensreiche-wirken-des-herrn-soros-fuer-die-cia-teil-3/

Teil 2:  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/08/01/das-segensreiche-wirken-des-herrn-soros-fuer-die-cia-teil-2/

Teil 1  http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/07/31/das-segensreiche-wirken-des-herrn-soros-fuer-die-cia-teil1/

Die UN hat 2002 empfohlen, eine bestandserhaltende Migration nach Europa mit 30 Millionen innerhalb 15 Jahren (?) durchzufuehren, um schrumpfende Bevoelkerungen zu ersetzen, die sich -bedingt durch Feminismus etc.- nicht mehr bestandserhaltend vermehren.

Aus der Sicht der UN durchaus sinnvoll: Geburtenueberschuesse in Afrika, Geburtenmangel in Europa, das koenne man doch ausgleichen… und Vermischung der Rassen, das schadet doch nix…  Globalisten brauchen keine Voelker, im Gegenteil, die stoeren doch nur…

Das hier hat mir gefallen:

Spielt eine Rolle, diese Reinholung zukuenftiger Rentenzahler, aber ist mangels Qualifikation und mangels Assimilation dieser religioes Behinderten (Moslems) zum Scheitern verurteilt. Es muss also um mehr gehen, um Desintegration der Voelker an sich. Melting pot, wie es einst die USA waren, was laengst am Scheitern ist, und nie und nimmer mit Nafris etc funktionieren kann, oder mit Negern.

In den USA scheitert es bereits an christlichen Latinos, und in Europa soll es mit Arabern klappen? Voellig behaemmerte Idee…

Ein Tuerkei-Propagandist, und viele Spinner, wie beim Kulturstudio normal.

Die USA als Knueppel der Zionisten, als Knueppel des eigenen Bankster-Grossindustriellen-Komplexes, oder Beides?

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/10/07/wie-die-israel-lobby-von-trump-bis-zum-berliner-ob-das-imperium-samt-seiner-vasallen-beherrscht/

Sie sehen, es läuft immer auf dieselben Grundmuster hinaus: Die NWO ist jüdisch-zionistisch, die Globalisten sind teilidentisch mit dem jüdischen Weltfinanzkapital in London und in New York (wuerde ein gewisser Adolf Hitler jedenfalls so sagen), und diese Geldeliten haben sich mit den ganz grossen Konzernen verbuendet, Amazon, Apple, Boeing, Microsoft, wie sie alle heissen moegen, und gemeinsam wollen sie eine Weltwaehrung schaffen, ein (stark dezimiertes) Weltvolk, das einer Einheitsreligion folgt, und das dann glueckliche Sklaven darstellt, zwangsgeimpft und Genfood gestaehlt…

Sorry Leute, ich glaube da nicht dran, es wird nie und nimmer so kommen. NWO-Fiction ist das, mag sich ja gut verkaufen, aber ist und bleibt utopisch.

Das bekommen weder ein Soros noch ein Barnett noch ein Jeff Bezos noch eine Merkel hin, schon gar nicht deren Schlaegertruppen. Sie werden verlieren, die Menschen und ihr Wille zur Freiheit sind groesser. Staerker.

Das hier wird nicht passieren:

Keine Chance:

No way, die Linksfaschos und ihre NWO-Hintermaenner werden verlieren. Der Untergang von Voelkern und von Religionen findet vorerst nicht statt.

Werbeanzeigen