Schlagwörter

Die Türkei ist offenbar sauer auf die Amerikaner:

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim (AKP) sprach von einer „Schande“ und warnte, der Abzug der Kämpfer lasse neue IS-Anschläge in der Türkei und im Westen wahrscheinlicher werden.

Die Russen sowieso:

Ganz schlecht. War aber zu befuerchten, dass die USA ihre angeblichen Freunde (besser: Vasallen) gefaehrden wuerde, eben weil sie einen freien Abzug noch vor einem Monat ausschlossen:

Ja ja, man werde einen solchen Abzug niemals nicht akzeptieren. Schon klar… wer sich auf die USA verlaesst, der ist verlassen und wird betrogen. Gilt auch fuer die Kurden, wie mir scheint. Aber eben fuer Europa ebenfalls.

LOL, „eigentlich“ wollte man das ja nicht… derselbe US-Kommandeur in der jF zitiert:

„Wir wollten eigentlich nicht, daß jemand entkommt“, zitiert die BBC den Sprecher der US-Koalition, Ryan Diller. Hier sei es aber um ein Grundprinzip der Strategie in dem Kampf gegen den IS gegangen. Um weiteres Blutvergießen zu verhindern, hätte sich die Koalition dem Wunsch ihrer Verbündeten gebeugt und nicht eingegriffen.

Wer glaubt denn noch den USA?

Rußland wirft USA Kooperation mit dem IS vor

Von Anfang an, wie ein Kommentator meint:

 von daher kann man geradeheraus sagen: Wo IS draufsteht, ist US drin!

Ein Putintroll?

IS-Terroristen frei zur Heimkehr nach Europa

Der Politikwissenschaftler mit einen Fokus auf dem Syrien-Konflikt fürchtet um die möglichen Konsequenzen der Massenevakuierung von Terroristen. RT Deutsch teilte er mit:

Schleuser haben Hochkonjunktur und bringen die IS-Mitglieder auch zurück nach Europa, insbesondere nach Deutschland und Frankreich. Mit der Evakuierungsinitiative haben die USA faktisch den Terrorismus in Syrien in die gesamte Welt exportiert und eine neue Welle von Terroranschlägen ist nicht auszuschließen. Man könnte sogar von der Mobilisierung des Terrorismus sprechen. Sollten die IS-Mitglieder wieder in Europa Anschläge verüben, werden die Medien wie gewohnt nicht die USA oder die YPG dafür zur Rechenschaft ziehen, sondern den Islam und die Muslime.

Was ja auch stimmt: Der Terrorist ist derjenige, der die Bombe zuendet bzw am Steuer lenkt.

aber so ganz falsch ist es eben auch wiederum nicht: Die USA helfen kraeftig mit, sie spielen gegen Europa:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/10/09/die-us-eliten-kaempfen-gegen-die-voelker-europas-eggert-teil-3/

Halbwahrheiten… taugt der dreckige Deal von Raqqa fuer ein US-Bashing, oder musste man sich fuegen, weil die Gegner des IS vor Ort, die Kurden, ihre Kraefte schonen wollten?

Ein wenig Verrat ist da schon dabei:

Witnesses said it included ‘huge’ numbers of foreign fighters – including some English speakers – who are said to have since spread out across Syria and into Turkey, potentially en route to Europe. 

This was despite the coalition being assured that no foreign fighters would be allowed to leave and previous US pledges that they would all be killed rather than allowed to return home. 

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-5078691/Hundreds-ISIS-fighters-smuggled-Raqqa.html#ixzz4yTlvtPwc
Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

Grosse Klappe gehabt, aber sie dann doch ziehen lassen, die vielen Koranbekloppten, gen Europa… Danke Amerika!

Die BRD muss reagieren. Der Krieg in Syrien ist vorbei.

Daher:

Den Migrations-Wahnsinn stoppen, die Syrer nach Syrien, und dort helfen das Land wieder aufzubauen! Kein Familiennachzug nach Deutchland!

Sind die denn alle irre in Jamaika?

Werbeanzeigen