Schlagwörter

, ,

Vorab noch 2 Meldungen zu Chemnitz.

einmal das hier: Es gäbe auch falsche Videos, meint die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde vor Ort?

Unerwartete Reaktion. Die Frau weiss offenbar was da abläuft in den Lügenmedien, und distanziert sich davon. Sehr gut.

zweitens haben wir einen Helden! Einen Whistleblower:

Erklärung

Mein Name ist Daniel Zabel. Ich habe mich gemeinsam mit meinem Verteidiger, Herrn Rechtswalt Hannig dazu entschlossen, mit der folgenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen:

Ich bin Justizvollzugsbeamter und habe im Rahmen meiner Tätigkeit Kenntnis von dem Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen des Tötungsdelikts in Chemnitz an dem Herrn Daniel Hillig erhalten.

Ich habe mich entschlossen, dieses Dokument, den vollständigen Haftbefehl, zu fotografieren und der Öf­fentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mir war dabei klar, dass ich damit Dienstpflichten verletze und ich habe auch gewusst, dass ich dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Job verlieren werde. Mir war allerdings nicht klar, dass ich mich mit dem Veröffentlichen dieses Dokuments möglicherweise auch straf­bar gemacht habe. Dies habe ich vor allem deshalb nicht geglaubt, weil spätestens mit Eröffnung des Hauptverfahrens die Angelegenheit ohnehin in einer öffentlichen Verhandlung stattfinden muss und ich da davon ausgegangen bin, die Öffentlichkeit früher oder später die Wahrheit ohnehin erfährt.

Ich habe mich aus folgenden Gründen dazu entschlossen, den Haftbefehl öffentlich zu machen und damit der Öffentlichkeit ein für alle Mal zu zeigen, welche Tat nach vorläufiger Ansicht der Staatsanwaltschaft in Chemnitz stattgefunden hat:

Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt.

Dafür stehe ich. Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu flie­hen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe

Bravo! Respekt. Den Haftbefehl bei google findet man immer noch. Bildersuche.  Nichts leichter als das. Zensur und Repression nützen da gar nichts, auch keine 20 Hausdurchsuchungen… gab es die wirklich? Oder nur beim Jan Timke?

Ebenso ein Held ist Tilo Sarrazin, der Gestern sein neues Buch vorstellte, welches von sämtlichen Mainstreammedien bereits verrissen wurde. Quasi wie auf Befehl. siehe:  http://nsu-leaks.freeforums.net/post/75387/thread

FAZ, NTV, Enamag, Zeit… muss wirklich lesenswert sein, das Buch.

Hier die FAZ:

Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin ist seit langem stark umstritten. In seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ beklagte er eine fehlende Integrationsbereitschaft von Muslimen. Nun legt Sarrazin mit einem weiteren Anti-Islam-Buch nach mit dem Titel „Feindliche Übernahme – Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“. © AFP

Sarrazin hat absolut recht gehabt 2010, und er hat auch recht 2018:

Solche Männer werden dringend gebraucht, die die Dinge beim Namen nennen,

Ist das echt oder ein fake? Sieht nach einem Problemfall aus 😉

Richtig, die Gesellschaft wird gespalten. Teile und herrsche, wieder einmal. Kartoffeln gegen Kanaken, und dieses Hetzen und Spalten geht von den Herrschenden aus, von den Marionetten der NWO.

Das Hauptproblem ist und bleibt jedoch die islamische Ideologie, die Rückständigkeit, Intoleranz und konserviertes Frühmittelalter nach Europa schwemmt, und als nicht aufgeklärte Religion unsere modernen Staaten und Völker bedroht.

Quelle:  https://www.nrz.de/video/thilo-sarrazin-die-umstrittensten-zitate-und-thesen-aus-seinem-buch-id215211319.html

Richtig. Tut er. Schaut euch die Shitholes an, die islamisch dominiert sind. Keine einzige freiheitliche Gesellschaft darunter, keine einzige.

Hütet Euch vor den islamischen U-Booten, vor den Beschwichtigern…

Was die Chebli angeht meine ich, das mit dem niedrigeren IQ stimmt irgendwie schon 😉

Sarrazins Buch sollte man lesen. Das von 2010 aber unbedingt auch.

Der Mann ist mutig:

Der Islam ist keine Religion des Friedens und keine Religion der Toleranz, sondern eine Gewaltideologie, die im Gewand einer Religion daher kommt.

Quelle: Video der ZEIT.

Na Hendra, altes Islamunterseeboot und Chebli-hafter Beschwichtiger, was sagste dazu?

Advertisements