Schlagwörter

Sehr gut, Klartext:

.

Es geht um die Deutungshoheit über das, was wahr ist (bzw. als wahr verkauft werden soll), und dieses perfide Spiel hat die regierung samt ihrer Lügenmedien verloren.

AND THE WINNER IS… TUSCH!… das Internet und die alternativen Medien. Der Mainstream ist krachend gescheitert, an der Übermacht der Widerständigen!

Broder gehört dazu, er wandelt zwischen Springer-MSM und Widerstand:

Chemnitz: Die Regierung leistet einen Offenbarungseid

Und das geht gerade schief:

Sehr schön, genau das ist nötig. Streit, offener Streit zwischen den Wahrheitsverkündern.

Quelle: PI-News

Sensation: Seehofer stellt sich auf die Seite der Chemnitzer Demonstranten

Eine Watschn gegen Merkel:

Während Angela Merkel von „Hetzjagden“ und „Hass“ sprach, ihr Sprecher Steffen Seibert die Chemnitzer Demonstranten gar zu „Neonazis“ erklärte, hatte der Innenminister lange geschwiegen. Offenbar wollte er sich erst einmal ein eigenes Bild machen. Jetzt kritisierte er voreilige Äußerungen nach den Protesten scharf.

Er sei „immer dafür, dass sich Politiker zu solchen Dingen erst einließen, wenn sie authentische Informationen haben“. Damit muss er vor allem die Bundeskanzlerin gemeint haben, deren Behauptungen von „Hetzjagden“ mit den Beschreibungen der Fakten durch den sächsischen Generalstaatsanwalt und den Ministerpräsidenten Michael Kretschmer als Lüge enttarnt wurden.

Da kommt Pöbel-Ralle wie gerufen:

Der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner wirft Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) vor, nach „rechts“ zu schielen. Mehr dazu: https://goo.gl/G5CB96

Canossa ruft schon nach Merkel!

Der ganze Presseskandal hat seinen Ausgang im Kanzleramt genommen. Es dürfte ein ziemlich einmaliger Fall sein, dass eine demokratisch gewählte Regierungschefin ihre Bürger ohne jeglichen Beweis in der Weltöffentlichkeit denunziert.  

Eigentlich müsste die Kanzlerin sofort zurücktreten, aber Angela Merkel denkt natürlich nicht daran.

Vera Lengsfeld hasst Merkel.

Nur die freien Medien haben gegen die Hetzjagd auf die Bürger angeschrieben. Ein besonderes Verdienst kommt Alexander Wendt zu. Er ist Bob Woodward und Carl Bernstein in einer Person.

Dieser Drops ist für Merkel noch lange nicht gelutscht.

Zeitenwende voraus?

Die neue „friedliche Revolution“ müsse sich gegen das aktuelle „politische System“ richten. „Das ist aber kein Umsturz der grundgesetzlich garantierten Ordnung“, sagte Gauland der heutigen Ausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Es gehe bei der von ihm angestrebten „Revolution“ um alle Personen, die das „System Merkel“ stützten.

Man kann nur hoffen, dass das Merkel-System samt seiner Lügenmedien damit nicht durchkommt. Es ist noch lange nicht alles dazu gesagt.

Shlomo Finkelstein ist einfach klasse:

Noch ein Kleinod:

Merkel und Co, schüren durch ihr ewiges Beschwören des Nazitums im Ausland Ängste. Nicht die Bürger, die für die innere Sicherheit auf Deutschlands Straßen protestieren.

Aber das hat der „Dscho“ bei seinen Äußerungen sicher nicht im Kopf gehabt…

Richtig, das eigenen Volk im Ausland anzuschwärzen ist das allerletzte. Zumal es Hetze auf der Basis von Lügen war. „Hase, du bleibst hier!“ taugt nicht dazu. Ein Vogelschiss, weiter nichts.

Merkel ist bald weg. Ende Oktober. Nach den Landtagswahlen, da ist Schluss. Prinzip Hoffnung…

Advertisements