Staatsmord, und der Kronp[rinz hat ihn veranlasst?

Ist der so blöd?

„the man who killed Aldo Moro“ hat da einen Rat.

Für die ganz harten schreibt Danisch:

Ich verkneife mir jetzt den URL auf das Bild, weil es erstens sehr extrem ist und für die meisten Leute wohl nicht verträglich, und weil jemand, der das Bild nicht kennt, die Frage auch nicht beantworten könnte.

Die Frage ist: Gibt es irgendwelche Erkenntnisse, ob das Bild echt ist und woher es stammen sollte?

Es kursiert ein Bild im Internet, auf dem auf einem Kachelboden vor einer Mülltüte fünf Dinge liegen:

Der blutige Schädel eines Mannes, das Gesicht fehlt, da sind direkt die Knochen
Davor liegt das Gesicht, abgezogen wie eine Gummimaske, flach auf dem Boden
Zwei Augäpfel
Penis mit Hoden

Dazu die Behauptung, das wäre der Journalist Jamal Khashoggi, von dem es heißt, man hätte in über 7 Minuten bei lebendigem Leib in Stücke geschnitten.

—–
4chan
reddit
facbeook
weiß da jemand was?

Read more: http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/281/genpresse-und-propaganda#ixzz5UIvv7eWN

Hab nicht gesucht. Bin kein ganz Harter… muss ich nicht haben, sowas.

Saudiarabien hat bald denselben miesen Ruf wie Israel, der staatlich mordende Freund der Saudis. Irgendwie kommt da zusammen, was zusammen gehört.

Weil es so gut passt… noch ein Danisch zum Thema:

Journalisten-Schaschlik und die Vielzahl der Maßstäbe

Hadmut
17.10.2018 22:13
Nur wenige dachten, Jäger- und Zigeunerschnitzel wären aus Jägern oder Zigeunern gemacht.

Beim Journalisten-Schaschlik sieht’s wohl anders aus.

Es heißt doch gerade, der regimekritische Journalist Kashoggi sei in der saudischen Botschaft in der Türkei in kleine Stücke geschnitten und zu einem Kufta-Teller verarbeitet worden.

Man kann hier sehr schön die verschiedenen Maßstäbe studieren.

Vergleicht mal, was die Tagesschau und die Tagesthemen im Fall Deniz Yücel veranstaltet haben. Jede Menge Berichte, Quasi-Sondersendung, Interview mit Erdogan. Und der saß nur im Knast, den haben sie nicht geschnetzelt.

Oder wie schnell die Bundesregierung im Fall Skripal auf den britischen Vorwurf gegen die Russen einschwenkte.

Und nun?

Man hört fast nichts. Und wenn, dann neutral. Das wird man prüfen müssen. Da muss man die Ergebnisse abwarten. Und so.

Schaschlik ist eben relativ.

Da sind so einige Massstäbe verrutscht in den deutschen Medien, nicht nur beim Thema Deniz Y.

Werbeanzeigen