Schlagwörter

Versucht hab ich’s ja, 2 mal sogar, aber irgendwie ertrage ich das Geseier nicht mehr, sorry.

 

Internet und Medien als Kampfmittel – Erich Schmidt-Eenboom, Dirk Pohlmann und Diether Dehm

Sehvorschlag (von @youtuber)

3 überzeugte Demokraten mit ganz leichter Schlagseite links bestätigen sich gegenseitig in ihren Feindbildern, ohne ganz zu begreifen über was sie da jetzt diskutieren (die hochinteressanten Recherchen der Gruppe42 zu “Feliks” und der Wikipedia-Manipulation). Dazu interessante Zuschauerkommentare, bei nur ca. 3500 Klicks keine Selbstverständlichkeit.

Am Ende sind sie sich einig, die Pflicht des Journalisten ist die Etablierung des Rotfunks und es braucht eine Zeitungs-GEZ. um endlich zum Kommunismus hinzukommen. Daß der keine Wikipedia hatte, und das Moskauer Kochbuch (Rüben mit Gurken) sich genauso spärlich las wie das Telefonbuch (nur Subversive wollen im Kommunismus telefonieren, der Rest muß nicht da ja alles auch so schon optimal läuft).

Wenigstens hat sich die höhere Gerechtigkeit eingemischt und Dieter Dehm anscheinend eine Gelbsucht verpaßt, die er sich vermutlich beim (selbst öffentlich behaupteten) hereinschmuggeln von Flüchtlingen in seinem Auto zugezogen hat. Wer in seiner Besteckschublade die Gabeln von den Löffeln trennt, gehört schon zum Establishment.
Jaja.

Dem ist nur wenig hinzuzufügen.

Eigentlich gar nichts.

Links dazu:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/02/15/wie-linke-netzwerke-sowohl-die-wikipedia-als-auch-die-gez-veroeffentlichte-meinung-verbiegen/

oder hier:

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2015/10/29/ist-die-wikipedia-ein-instrument-imperialer-deutungshoheit/

Diese Israellobby geht sowieso jedem auf den Geist, bei der Pali-Lobby ist es allerdings kein bisschen besser.

Was geht uns das eigentlich an?

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/10/10/die-israel-lobby-existiert-aber-sie-ist-unwichtig-affenzirkus-bis-in-die-wikipedia/

Wobei die AfD da kein bisschen besser ist als all die anderen Parteien, im Gegenteil nervt sie ebenso wie der Rest von „Neurechtseuropa“ beim Thema Nahostkonflikt und Israel.

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/06/03/darum-ist-die-neue-rechte-so-prozionistisch/

Immer diese Kotaus… Normalität geht anders.

Die Indoktrination verhindert mündige Bürger, und diese Gehirnwäsche lässt sogar die Direkte Demokratie wirkungslos verschafen bzw. verlämmern.

Das nur als Nachtrag.

Alles klar?

Fast… ich fürchte, der Orwell hatte recht.

Werbeanzeigen