Schlagwörter

So schreibt das ein Kommentator beim Tichy unter einen moralintriefenden Beitrag, und in der Tat ist Breivik reloaded ausgerechnet am Ende der Welt (Neuseeland) irgendwie schon verwunderlich.

Kräftig kopfkratz… was ist denn mit dem los?

Es ist ein Planet auf dem wir leben – mit ähnlichen Problemen und gleichen Schmerzen auf allen Kontinenten.

Och nööö…

Erdolf, ausgerechnet? wie meinen?

Der türkische Präsident Erdogan beschreibt exakt die bisher bekannt gewordenen Fakten, wenn er angesichts des Massakers von Christchurch/ Neuseeland von einer Islamfeindlichkeit spricht, welche die Ebenen des Massenmordes erreicht hätte.

Das ist doch PC-Gelaber hoch drei.

Ausgerechnet bei Tichys Einblick.

Wer sich die ersten grausigen Bilder, Filmsequenzen und Fakten zu diesem Amoklauf – Ähnlichkeiten mit den Taten des norwegischen Massenmörders Anders Breivik drängen sich auf – anschaut, der ist fassungslos. Auch in Neuseeland soll nun, wie schon in Norwegen ein Papier aufgetaucht sein, das eine Erklärung für das Unerklärliche sein soll, wenn der Attentäter sein Manifest mit „Der große Austausch“überschreibt.

Replacement migration, genau darum geht es in Mittel- und Westeuropa, und der Tichy-Autor hält das für totalen Blödsinn?

Seien Leser sehen das völlig anders: War absehbar. Der Ort verwundert, nicht die Tat:

Noch ein Kommentar:

Ursache und Wirkung,ist die logische Konsequenz dieser Tat…
wer meint,dutzende Angriffe gegen wehrlose Menschen weltweit im Namen „seiner“ Religion begehen zu können,bringt gerade die „normalen“ in Gefahr und ich denke,auch genau das ist das Ziel.
Aber wenn ich vergleiche,welches Medienecho dieser Anschlag vom anderen Ende der Welt zb mit Massenmorden an Christen in Indonesien,den Phillipinen oder Thailand letzhin zeitigt,frage ich mich doch,wo da die Gewichtung liegt.
Die einen Massenmorde bekommen einen „Artikel“ unter ferner Liefen,dieser bestimmt die gesamte mediale Welt.
Erdoghan hat Waffen gegen Öl mit dem IS getauscht,das ist belegt,insofern ist er mitschuld am Bataclan zb…wo er kaum zu Vernehmen war hinterher,wie bei jedem islamistischen Anschlag…
ein Irrer Einzeltäter hat gehandelt,aber wir sollten nicht so tun,als waere das nicht absehbar gewesen

Hat er recht?

Wie wäre es hiermit:

Das sind die Folgen des stetigen islamischen Terror. Hatte man etwa wirklich gedacht, dieser Terror hätte keine Auswirkungen auf westliche Menschen? Gibt es etwa im Westen keine psychisch labilen Menschen, die irgendwann glauben, dass sie Recht auf bewaffneten Widerstand hätten?

Wer Wind säht wird Sturm ernten – wer Terror säht wird Terror ernten.

Die Breivik-Frage, erneut.

Auch bei Springers?

Die Weltsicht des Mörders breite sich im Westen „wie ein Krebsgeschwür“ aus, sagte der türkische Präsident

Nicht ganz falsch, aber auch nicht völlig unberechtigt breitet sich eine gewisse Gegnerschaft aus. Muslimische Staaten sind nun einmal völlig anders als westliche Staaten.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu wies der EU eine Teilschuld für die blutigen Angriffe zu. …  Cavusoglu wandte sich vor allem an die EU und die europäischen Länder und mahnte, dass „Angriffe auf Muslime und unsere Religion sowie hasserfüllte Sprache“ nicht unter die Meinungsfreiheit fallen dürften.

Was für ein Vollhonk… als ob Zensur da weiterhelfen würde.

Seine Schweine am Gang erkennen, das tun auch die WELT-Leser. Trotz der dort herrschenden Zensur sind die Top-Kommentare eindeutig:

Welche Massen an Westlern betreiben eigentlich eine replacement migration in die muslimischen Länder? Wer will dort leben, in diesen Staaten ohne Menschenrechte (siehe „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“)

Eben. Niemand. Gut so. Sehr gut sogar.

Die Umma den Moslems, und der Westen den Westlern. Besser ist das. Handel ja, Massenmigration nein. Könnte gegen Extremisten und Irre jeglicher Facon helfen.

Wo ist eigentlich Margot abgeblieben?

http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/06/15/zweifel-am-islamismus-das-ist-doch-gar-kein-terror/

Da wird es offenbar schwierig mit der Liebe.

Christchurch-Massaker: „Über den Ort bin ich überrascht, nicht darüber, dass es passiert ist“

Beschreibt recht gut was einem da so durch den Kopf geht. Was für ein Wahnsinn, völlig irre, Breivik reloaded, und was die Leute damals in Utoya und in den Moscheen jetzt durchleiden… aber gegen allein agierende Irre sind die Sicherheitsbehörden wohl machtlos. Wie will man denen auch vorab auf die Spur kommen?

Nachdenklichen Sonntag!

Werbeanzeigen