Schlagwörter

Hier war das ja schon seit Jahren zu lesen, aber das hier ist neu dort bei Tichy und sehr erfreulich:

Die eigentliche Krise Deutschlands ist linker Egoismus und das tödliche Leugnen von Konsequenzen und Zusammenhängen. Merkel muss weg, denn sie hat Deutschland geschadet wie kein Politiker in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Der Staatsfunk muss weg, denn er verbreitet Hass, Hetze und brandgefährliche Beschwichtigung.

Hat Deutschland eine Chance, eine Zukunft, einen Strohhalm? Gegenfrage: Kann Deutschland den Staatsfunk und mit ihm Merkel überwinden?

Das Schlimmste seit Adolf Hitler. Gut erkannt.

Die Lengsfeld wie immer mit Klartext:

Ihre Fernsehansprache zeigt – Merkel muss weg!

Veröffentlicht am

Eigentlich kann ich Merkel nicht mehr sehen, ihre Stimme nicht mehr hören, ihre hohlen Phrasen nicht ertragen. Ihre Fernsehansprache anzusehen war eine Tortur, aber leider alternativlos, wenn man wissen will, worüber man schreibt. Wir sahen eine Frau, die völlig emotionslos mit schülerhafter, affektierter Betonung eine Botschaft vom Teleprompter ablas, die vorgespielte Empathie übermittelten sollte, aber alle wirklichen Informationen vermissen ließ.

Gruseliger als diese Rede waren nur die Jubelkommentare in der Staatspresse und ihrer links-grünen Anhänger in den sozialen Medien. Deren Lobhudeleien erinnern an die Zeit-Journalisten, die im Frühsommer 1989 die untergehende DDR bereisten und behaupteten, die Bevölkerung brächte Staatsratsvorsitzenden Erich Honnecker, so etwas wie stille Verehrung entgegen.

Tatsächlich ähnelt Merkel immer mehr Honecker im Endstadium. Ihre Rede strotzte vor peinlicher Selbstüberhebung.

Wer schaut sich dieses Geseier denn noch freiwillig an?

Es besteht jedoch kein Grund zur Hoffnung, dass Merkel endlich verschwindet. Im Gegenteil.

Erstaunlich, wie sich die Masse der Leute immer noch von diesen Stümpern leiten lässt, und sie immer wieder wählt.

Daher wird es keine Merkeldämmerung geben, egal wie überfällig sie schon seit Jahren ist.

NZZ „Westfernsehen“ vor fast 5 Jahren:

Totgesagte leben länger.

Merkel wird uns noch lange erhalten bleiben.

Und Tichy weiss das ebenso gut wie Lengsfeld.